12.05.2022

Trainerwechsel bei
den Vienna-Frauen

Nach der 1:2-Niederlage auswärts in Altach gibt der First Vienna FC 1894 den Rücktritt von Frauentrainer Aschot Movsesian bekannt. Der 39-Jährige zieht damit die persönlichen Konsequenzen aus der letzten Niederlagenserie in der Planet Pure Frauen Bundesliga. Interimistisch übernimmt seine Agenden bis Saisonende Co-Trainer Nicola Koller.

Anfang Mai informierte Movsesian die sportliche Leitung des Vereins über seinen Entschluss, die Funktion mit sofortiger Wirkung zurückzulegen. Er begründete diesen Schritt unter anderem mit dem höheren Druck in der Planet Pure Frauen Bundesliga und der damit verbundenen höheren persönlichen Belastung.

2018 übernahm Movsesian die Position des Cheftrainers der Frauen-Kampfmannschaft bei der Vienna. Dem Frauenteam gelang seitdem der Aufstieg bis in die höchste Spielklasse Österreichs.

Co-Trainer übernimmt interimistisch

Zumindest bis Saisonende wird der derzeitige Co-Trainer der Frauenmannschaft Nicola Koller interimistisch das Training leiten und das Team in die letzten Runden führen. In den verbleibenden zwei Runden in der Planet Pure Frauen Bundesliga geht es für die Vienna darum, noch einmal an die Austria und Neulengbach heranzukommen. Dazu sind Erfolge gegen Wacker Innsbruck und Altenmarkt nötig.

Nina Burger, Sportliche Leiterin Vienna Frauen: „Mit Nicola haben wir einen Trainer, der schon länger im Team ist und die Abläufe gut kennt. Zusammen mit Co-Trainer Julian Puig greifen wir auf ein eingespieltes Team zurück. Für die letzten Spiele wollen wir noch einmal voll angreifen und das Bestmögliche aus der Saison herausholen.“