07.11.2016

Vorderland siegt in Rankweil

Verena Müller (in weiß) war eine der besten Spielerinnen im Ländle-Derby

Im Top-Spiel der letzten Herbstrunde der 2. Bundesliga Mitte/West empfing Tabellenführer RW Rankweil den zweitplatzierten FFC Vorderland. Rund zwei Monate nachdem Rankweil das erste Derby knapp gewonnen hatte, feierte der FFC Vorderland auf der Gastra in Rankweil einen klaren 4:1 Auswärtssieg und beschert Rankweil – trotz Fehlens der Stammspielerinnen Hanna Weiss, Jasmine Grill, Sarah Traxl und Sabrina Lerchbaumer - die höchste Niederlage seit dem 19. August 2012.

Schon nach vier Minuten musste die Rankler Torfrau hinter sich greifen und sich Sheila Sanchez Pose geschlagen geben. Nach dem kurzfristigen Ausgleich in der 66. Minute, erzielten Ysaura Viso, Verena Müller und Jacqueline Vonbrül die Treffer zum Endstand.

Trainer Bernhard Summer freut sich: „Ich kann der Mannschaft nur gratulieren. Wir haben gewusst was wir gegen die starken Rankler Ladies tun müssen und hatten neben der hervorragenden spielerischen Leistung des Teams auch noch das Quäntchen Glück, das uns letztes Mal gefehlt hat. Unsere Spielerinnen wollten unbedingt dieses Spiel gewinnen und haben von der ersten Minute an konzentriert gespielt. Tabellenführer hin oder her, es freut mich, wenn wir Ende der Saison unser Ziel erreicht haben und aktuell sieht es gut aus.“

Auch das 1b gewann das Derby gegen den Nachbarn aus Rankweil mit 2:0. Jessica Schwarzl und Nachwuchsspielerin Rebecca Cvetkovic trugen sich bei diesem Auswärtserfolg in die Torschützinnenliste ein.

Die III. Mannschaft des FFC beendete bereits letzte Woche die Herbstsaison und überwintert – auf dem Spielfeld ungeschlagen - auf dem 2. Platz.

Am 20. November steht mit dem Spiel in der dritten Runde des ÖFB Ladies Cups das letzte Spiel des FFC auf dem Plan. Der FFC empfängt auf den Sportplatz in Röthis den Zweitligisten ASK Erlaa. 


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker