16.11.2020

U15 spielte in Tirol unglaubliche Halbzeit

Glanzvolle erste Halbzeit

Mit großem Siegeswillen gingen die Vorarlberger die Partie in Tirol an. Schon nach zwei Minuten stand es 1:0 durch Lukas Rusch. Chancen um Chance wurde dann herausgearbeitet, aber nicht verwertet. Die Vorarlberger waren die klar bessere und aktivere Mannschaft. Rusch, Melih Akubulut, Christopher Olivier per Elfmeter und Felix Oberwaditzer erhöhten noch vor der Pause auf 5:0! Nach der Halbzeit gab es erneut viele Chancen für das Team aus dem Ländle, die allerdings nicht verwertet. Trotz der beiden Gegentreffer in der zweiten Halbzeit war hohe Erfolg (5:2) hochverdient.

Klare Niederlage

Tirol U16, der erwartet schwere Brocken, entpuppte sich als absolute
Topmannschaft. Der stärkste Gegner der laufenden Saison war in der ersten Halbzeit klar feldüberlegen. Die Vorarlberger - diesmal defensiver eingestellt - kamen kaum zu Torchancen. Die Pausenführung der Tiroler (1:0) war mehr als nur verdient. Die zweite Halbzeit begann mit einer intensiven Drangphase der Vorarlberger, die sich einige sehr gute Einschussmöglichkeiten erspielten. Leider gelang in dieser der Ausgleich nicht. Weiter mutig nach vorne spielend wurden die Vorarlberger bestraft, perfekt umgesetzte Umschaltaktionen der Tiroler führten zu einem leztlcih verdienten 4:0-Sieg der Tiroler.


Unentschieden zwischen den U18-Teams

Tolles Spiel der AKA U18 in Tirol, sehr starke erste Halbzeit, intensives
Pressing, viele Torraumszenen und zwei super herausgespielte Tore durch Noah Bischof und Philipp Gassner ergaben eine hochverdiente Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit führte das Spiel mit vielen langen Bällen der körperlich sehr robusten Tiroler führten zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Ein super Solo von Thomas Bischof zur erneuten Führung konnte leider nicht über die Distanz gebracht werden und wurde durch die Tiroler drei Minuten vor dem Ende egalisiert. Mit einem Remis musste man sich am Ende bei der kampfstarken AKA Tirol zufrieden geben. Eine starke Herbstsaison mit vielen super Spielen der AKA Vorarlberg geht damit zu Ende. Tolle Einstellung, hohe Trainingsintensität und der Wille sich ständig zu verbessern zeichnet dieses Team aus und lässt auf ein gutes Frühjahr hoffen.