17.03.2019

U16-Elf siegte
im Burgenland

Unnötige Niederlage  der U15 Mannschaft im Burgenland.

Im Spiel der Tabellennachbarn gehörten die ersten 25 Minten ganz klar den Vorarlbergern. Sie hatten alles im Griff und hatten sehr gute  Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Nach einem  schweren Fehler in der Hintermannschaft gingen die  Burgenländer entgegen dem Spielverlauf in Führung. Kurz vor der Halbzeit   pfiff  der Schiedsrichter einen mehr als fragwürdigen Elfmeter für die Burgenländer. So ging es mit einem 0:2 in die Halbzeit.  Die Vorarlberger hatten sich viel für die zweite Halbzeit vorgenommen. Nach zwei Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft stand es jedoch plötzlich 4:0 für die Burgenländer. Nun zeigten unsere Jungs Moral, nahmen ihr Herz in die Hand und begannen nach vorne zu spielen. 10 Min nach dem 4:0 stand es dann plötzlich 4:2 und die Chancen  auf das 4:3 waren ebenfalls zu Hauf vorhanden. Der Anschlusstreffer wollte jedoch nicht mehr gelingen und so blieb es bei der unnötigen 2:4-Niederlage im Burgenland.

Auswärtssieg unserer U16 gegen Burgenland

Im zweiten Spiel der Frühjahrsrunde erwartete die AKA Vorarlberg auswärts im Burgenland  einen unangenehmen Gegner. Die Vorarlberger bemühten sich von Beginn an das Spiel zu gestalten. Leider hatte die Offensive in der ersten Hälfte zu viele Ballverluste und so ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Nach Seitenwechsel erhöhte Bitsche und Co. den Druck nach vorne und wurden nach einem Eckball durch Bischof per Kopf belohnt. In der Folge dominierte die AKA U 16 das Spiel und erhöhte nach einem Konter durch Baldauf auf 2:0. Alles in allem ein hochverdienter Erfolg der Vorarlberger.

Eine 2:4 Niederlage in einer hart umkämpften Partie gegen die Burgenländer!

Vor dem Spiel war es schon klar, dass es eine körperbetonte Partie werden wird. Die Vorarlberger versuchten das Spiel mit viel Ballbesitz zu kontrollieren und dann zu Torchancen zu kommen. So war es auch in den ersten 15 Minuten, allerdings wurden drei gute Möglichkeiten nicht genutzt. Die Burgenländer lauerten auf die Fehler vom Gegner und gingen so 1:0 in Führung. Auch nach der Halbzeit das gleiche Spiel. AKA Burgenland war heute eiskalt und nutzte die Fehler des Gegners, so stand es nach 65 Minuten 4:0. Die U18 zeigte Charakter und konnte durch zwei Elfmeter Tore auf 4:2 verkürzen. Leider nutzte dies auch nicht mehr viel und somit war es ein verdienter Sieg der Burgenländer!