10.03.2019

AKA holt vier Punkte gegen Sturm Graz

AKA U15 mit Unentschieden gegen Sturm Graz

Hoch verdienter Punkt gegen den Tabellenzweiten aus Graz. In der ersten Hälfte zeigten die  Grazer warum sie in der Tabelle ganz vorne stehen sie waren die Spielbestimmende Mannschaft und hatten die eine oder ander gute Möglichkeit. Unser Team hielt aber sehr gut dagegen und ging durch ein schön herausgespieltes Tor durch Yalcin in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen  die Grazer nicht unverdient zum Ausgleich.  In der zweiten Hälfte boten die jungen Vorarlberger eine fantastische Leistung und waren klar das bessere Team und  gingen durch Bacic mit 2:1 in Führung. In der vierten Minute der Nachspielzeit  erzielten die Grazer noch den Ausgleich. Eine super Leistung der Vorarlberger gegen den Tabellenzweiten aus Graz.
Von meinem iPhone gesendet


AKa U16 mit einem 4:2 Sieg gegen Sturm Graz

Starker Saisonsauftakt der Akademie U16 gegen die Alterskollegen aus Graz. Die Truppe von Bitriol/Spiegel dominierten das Spiel von beginn an und gingen auch verdient durch Samuel Jörg in Führung. Leider hielt die Führung nicht lange da die Gäste einen Fehler der Vorarlberger zum 1:1 ausnutzen konnten. Danach spielten die Vorarlberger weiter Richtung gegnerisches Tor und erhöhten kurzerhand später durch Valentin Matkovic zum 2:1. Abermals war es kurz darauf Matkovic der nach einer Standardsituation zum 3:1 Pausenstand erhöhen konnte. Nach der Halbzeit ließen Bitsche & Co nicht locker und erhöhten nach einen schönen Angriff durch Philipp Gaßner auf 4:1. Die Grazer konnten kurz darauf noch zum 4:2 Endstand verkürzen. Durch eine sehr starke Vorstellung der AKA U16 ging mann verdient als Sieger vom Platz.


AKA U18 mit Auftaktniederlage

0-2 Auftakt gegen Sturm Graz
Gegen den Red Bull Bezwinger (3-1 Sieg im Nachtragspiel) wartete ein sehr starker Gegner auf die U18. In einem ausgeglichenem niveauvollem Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten, ging Sturm Graz in der 1. Halbzeit durch eine Einzelaktion im Strafraum mit 0-1 in Führung. Die U18 war danach spielbestimmend, doch der hohe Spielanteil konnte zuwenig in Torchancen umgewandelt werden.
Die 2. Hälfte war wiederum ausgeglichenen, mit zunehmender Spieldauer riskierten die Ländlekicker mehr und hatten vor allem eine sehr gute Torchance. Es ergaben sich dann auch mehr Räume für Sturm und diese nutzen dann diesen für das 0-2.
Auch die Brechstange zum Schluss half nichts mehr und es blieb beim 0-2.