04.11.2018

Diese Niederlage
war zu hoch

Der 6-2 Endstand wiederspiegelt leider nicht die gezeigte Leistung der Ländlekicker. In die Halbzeit ging es mit 3-2 und bereits in der 46. Minute hatte die U18 einen Riesenchance auf den Ausgleich. Völlig allein vor dem Torhüter konnte nicht vollstreckt werden. Rapid brauchte dagegen nur eine Halbchance und machte prompt das 4-2. Mutig spielte die AKA Vorarlberg weiter und suchte den Snschlusstreffer. Durch einen Schuss von Milan Rakic an die Stange war man kurz davor, doch Rapid war eiskalt und nützte einen Konter zur endgültigen Entscheidung.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker