28.04.2018

AKA siegt im Doppelpack

Wieder eine super Bilanz mit 2 Siegen aus drei Spielen in der Ferne gegen die AKA SV Ried!

Gespielt wurde im alten Rieder Stadion (U15) und der eigenen Rieder Akademie Anlage. 

AKA Ried U15 - AKA Vlbg U15 1:2 (1:0)

Tore für Vorarlberg: Genc, Au Yeong

Der AKA Vorarlberg U15 gelang der 3. Sieg in Folge, dieses mal gegen die Alterskollegen aus Ried. In der ersten Halbzeit konnten die Vorarlberger nicht an das letzte Spiel anknüpfen und gerieten durch einen Eckball mit 1:0 in Rückstand. Nach der Halbzeit konnten Bitsche & Co ihr Spiel wieder besser aufziehen und erzielten durch Genc den Ausgleich. Dannach spielten die Ländle Kocker speziell über Florian Rusch weiter nach vorne, der dann im 16er nur noch mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Au Yeong zum 1:2, was gleichzeitig der Endstand war.

AKA Ried U16 - AKA Vlbg U16 1:3 (0:2)

Tore für Vorarlberg:  Gültekin, Toplu (2)

Nach einer sehr guten ersten Halbzeit stand es 2:0 für die Vorarlberger. Die Tore erzielten Semir Gültekin und Batuhan Toplu. Nach der Pause verkürzten die Rieder auf 2:1 und das Match schien wieder offen zu sein. Doch die U16 hatte die richtige Antwort parat und machte den Sack durch das zweite Tor von Batuhan Toplu zu.  Der 4. Treffer gelang trotz hochkarätiger Chancen nicht mehr. Ein verdienter Sieg und nach mittlerweile 10 Punkten im Frühjahr geht der Aufwärtstend weiter.

AKA Ried U18 - AKA Vlbg U18 6:0 (3:0)

Ein viel zu hoch ausgefallener Sieg für die Rieder. In der ersten Halbzeit gab es bis zur  36.  Minute keine Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Ein Sonntagsschuss, ein Kommunikationsproblem zwischen Torwart und Innenverteidiger und ein äußerst fragwürdiger Elfmeter ergaben die 3:0 Pausenführung für die Rieder. In der zweiten Hälfte hatten Piken, Stark, Mutlu und Bischof sehr gute Einschussmögliichkeiten, die aber leider ungenutzt blieben. Die Treffer 4, 5 und 6 fielen in den letzten 7 Minuten.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker