11.06.2017

AKA verliert gegen Salzburg beide Spiele

AKA Hypo Vorarlberg U-16 - AKA Red Bull Salzburg 1:2 (0:1)

In einer extrem schnellen und hochstehenden Partie schenkten sich beide Teams absolut nichts und demonstrierten beide tolles und intensives Umschaltspiel, gepaart mit grossem Einsatz und einem hohen Spieltempo. In vielen Phasen des Spiels hatten Abdijanovic und Co. zudem im spielerischen Bereich die Nase vorn. Die heimischen leisteten sich aber den Luxus eines vergebenen Elfmeters beim Stand von 0:0, sowie einiger hochkarätiger Torchancen. Die knappe 0:1 Halbzeitführung der Salzburger konnte Bekar aber bereits nach 55 Minuten wieder ausgleichen.

Der Führungstreffer der Heimischen lag danach lange Zeit in der Luft, stattdessen 

erzielten aber die Gäste durch einen Weitschuss von 22m in der 95. (!) Spielminute den spielentscheidenden 1:2 Siegtreffer und fixierten dadurch zugleich den Meistertitel in der ÖFB U-16 Jugendliga. Trotz Enttäuschung gratulierten die heimischen Spieler und Trainer dem Team von Coach Gerhard Struber.

AKA Hypo Vorarlberg U-15 - AKA Red Bull Salzburg U-15  0:6 (0:1)

Die jüngsten Kicker aus dem Ländle überzeugten in Hälfte eins vor allem in der Defensive und kamen darüberhinaus immer wieder zu gefährlichen Toraktionen durch schnelle Konter.Diese blieben aber leider unbelohnt. Mit einem Tor Rückstand aus einem Eckball ging es in die Halbzeit Pause. Kurz nach Wiederanpfiff hatten die Heimischen eine Riesenchance auf denn Ausgleichstreffer, vergaben aber unglücklich. Mit dem Tor zum 0:2 per Foulelfmeter war der Glaube an einen Punktegewinn bei Nesensohn und Co aber sichtlich gebrochen und die Gäste aus Salzburg bauten Ihre Führung noch auf den 0:6 Endstand aus.