02.10.2016

Keine Punkte

Erwartet hoch hingen die Trauben für die AKA Teams auswärts beim Nachwuchs des Rekordmeisters SK Rapid in Wien Hütteldorf. Trotz guter Leistungen reichte es für  die Heimischen Nachwuchskicker nicht ganz für einen Punktezuwachs.

AKA Vorarlberg U-15:

Eine eher unnötige 3:1 Niederlage kassierte die heimische U15. Spielerisch waren die Ländlekicker auf Augenhöhe mit den Wienern. Lleider ermöglichten individuelle Fehler den Rapidlern drei Tore in der ersten Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt agierten grösstenteils die Vorarlberger, da sich Rapid aufs verteidigen konzentrierte, aber leider konnte nichts zählbares mehr erspielt werden. 

AKA Vorarlberg U-16:

Knappe 1:2-Niederlage nach der wohl besten Saisonleistung! Ein sehr fragwürdiger Elfmeter brachte die Wiener 1:0-Führung vor der Pause. Nach einer starken zweiten Halbzeit von Abdijanovic und Co. erzielten die Hütteldorfer kurz vor Spielende durch einen Konter den zweiten Treffer. Leider zu spät, in der Nachspielzeit, gelang Lars Nussbaumer  der Anschlusstreffer. Vorbildlich in Punkto Kampfgeist und Einsatz hätten die Burschen des Trainerdios Alge/Pockenauer mehr verdient.

AKA Vorsrlberg U-18:

Eine 3:0 Niederlage setzte es für das Team von Schneider/Iscakar. Eine in allen Belangen sehr gut geführte erste  Halbzeit war zu wenig. Dabei wurde ein klares Tor (angebliche Abseitsstellung) durch Max Lampert nicht gegeben und Piken vergab zudem einen sog. "1000er". Den Halbzeitstand von 1:0 vermochten Grujicic und Co nicht mehr zu drehen und verloren letztlich noch, den Leistungen entsprechend etwas zu hoch, mit 3:0. 

Unterstützung seitens der Hypo Landesbank:

Einige Gebietsleiter der Hypo Vorarlberg nutzen einen Wien Aufenthalt um unseren Talenten in Hütteldorf auf die Beine zu schauen. Speziell die U-16 Partie hatte es in sich und die Anwesenden sparten trotz Niederlage nicht mit Lob für die gezeigten Leistungen und den Einsatz unserer heimischen Jungs. Herzlichen Dank an unseren Hauptsponsor, der Hypo Landesbank, für die stets tolle Unterstützung seitens der AKA Vorarlberg!