31.08.2016

Elf Tore in einem
kuriosen Spiel

Einen wahren Krimi erlebten die Zuschauer am Sonntag in der Satteinser Au. Nach dem frühen 1:0 durch David, nahmen die Frastner das Spiel in die Hand und drehten die Partie, plötzlich stand ein 1:3 auf der noch nicht vorhandenen Anzeigetafel. 1:3 der Pausenstand. Die zweite Halbzeit begann gut, der quirlige Fabian Kolb stellte auf 2:3. Doch die Freude war nur kurz,denn Frastanz stellte 3 Minuten später auf 2:4, zum 3ten mal traf Fabian Stigger. Auch nach dem 3:4 durch Marco Vogt, erzielte Frastanz fast postwenden wieder einen Treffer,3:5 der Neue Spielstand.

Der Sv Satteins stellte nun um und wurde offensiver was auch belohnt wurde, in Minute 85 verkürzte Fabian Kolb auf 4:5. In der Nachspielzeit drückte Dennis Czech dem Spiel seinen persönlichen Stempel auf, den er erzielte in Minute 92 und 94 einen Doppelpack zum etwas glücklichen aber vielumjubelten Sieg. Der nächste Gegner am Sonntag um 13:45 ist in Thüringen das dortige 1b.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker