27.10.2014

Bittere Niederlage für das Egger 1b

Eine bittere 1:0-Auswärtsniederlage musste die Egger 1b-Mannschaft in Alberschwende einstecken. Nach gutem Start fing der 1b-Motor leider mehr und mehr an zu stottern. Trotz aller Bemühungen gelang vorne nach dem Halbzeitrückstand kein Treffer mehr.

Die Partie begann flott und mit leichten Vorteilen für die Egger Mannschaft. Mit der Zeit übernahmen jedoch die Hausherren das Kommando. Vor allem in den Zweikämpfen waren die Alberschwender zumeist einen Schritt schneller – offensiv wie defensiv. Zuerst hatte die Egger Hintermannschaft noch Glück, als ein abgefälschter Ball an der Latte landete und wenig später ein Schuss an den Außenpfosten ging. In der 36. Minute war es aber soweit und es klingelte im Egger Kasten. Vorausgegangen war aber auch ein grenzwertiger Einsatz, mit dem ein Egger Spieler in der eigenen Hälfte vom Ball getrennt wurde.

Nach der unbefriedigenden ersten Hälfte war die Egger Mannschaft bemüht, den Spielstand in der zweiten Hälfte zurechtzurücken. Es lief jedoch weiter nicht nach Wunsch. Man versuchte zwar zuerst, hinten herauszuspielen, spätestens am Sechzehner der Alberschwender war jedoch Schluss mit der Herrlichkeit. So gab es auch nicht viele gute Egger Chancen. Bessere Chancen hatten die Alberschwender, die mehr und mehr über Konter Möglichkeiten vorfanden. Diese wurden aber oft recht kläglich vergeben – einmal wurde beispielsweise das leere Tor nicht getroffen. Zu allem Überfluss wurde auf Egger Seite auch noch ein Elfer vergeben. Der Elferpfiff nach einem Eckball war aber eher fragwürdig. In der Schlussphase wurde dann auch noch die Egger Brechstange ausgepackt, leider ohne Erfolg. Mit hohen Bällen war die Abwehr der Heimmannschaft leider nicht zu bezwingen. So blieb es beim 1:0 für die junge Alberschwender Mannschaft, die das Ergebnis mit aller Kraft verteidigte.

Leider wurde mit der Niederlage eine große Chance verpasst, in der Tabelle nach vorne zu kommen. Um den Anschluss nicht zu verlieren, muss man sich am kommenden Wochenende zuhause gegen Wolfurt gehörig steigern. (TS)

Aufstellung: Jodok Meusburger – Fabian Kühne, Melchior Simma, Patrik Meusburger („Bartlar“), Dominik Gasser – Peter Heel, Patrick Meusburger („Beff“), Michael Schneider, Gabriel Felder – Markus Tantscher – Christian Schneider
Eingewechselt: Thomas Schneider, Samuel Schwärzler, Markus Spaniol

Spieldetails:
vfv.at/netzwerk/spieldetails/670725461856634215_100071-999829900951397832.htm


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker