20.10.2014

2:2! Egger 1b vergab zu viele Chancen

Mit einem 2:2-Auswärtsremis in Röthis verschenkt die Egger Mannschaft leider zwei wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Trotz des Ausgleichs in der Schlussminute muss man eher von zwei verlorenen Punkten sprechen. Zu viele gute Tormöglichkeiten wurden leider in der ersten Hälfte ausgelassen.

Die erste Hälfte verlief recht einseitig mit mehr Spielanteilen und Torchancen für die Egger Mannschaft. Bereits nach wenigen Minuten verhinderte die Latte für den geschlagenen Röthner Torhüter nach einem Heber von Markus Tantscher. Immer wieder kam die Egger Mannschaft gefährlich vor das Tor der Röthner. Leider wollte aber kein Torerfolg gelingen, obwohl die Führung immer mehr in der Luft lag. Die Gastgeber wurden in der Defensive immer wieder von der Egger Mannschaft unter Druck gesetzt, was oftmals auch fruchtete. Für die Röthner ist in der gesamten ersten Hälfte nur eine eher aus Zufall entstandene Torannäherung zu vermelden. An der Egger Leistung in der ersten Hälfte ist nicht viel auszusetzen, nur der erhoffte Torerfolg stellte sich nicht ein.

In der zweiten Hälfte ging es zwar in einer ähnlichen Tonart weiter, nur gelang nun aber den Röthnern mit der ersten gefährlichen Torchance der Führungstreffer. Der gefährlichste Röthner, Torjäger Pointner, traf durch die Beine eines Egger Verteidigers und vorbei an Jodok Meusburger zur Führung der Röthner. Diese hatte jedoch keinen langen Bestand, denn nur drei Minuten später erzielte Gabriel Felder nach einer Ecke per Kopf den Ausgleichstreffer (56.). Nun entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. In Minute 66 fällte SR Lucic eine regeltechnisch recht interessante Entscheidung. Jonathan Fetz setzte sich im Mittelfeld trotz zweier Fouls von Röthner Spielern durch. Daher war er beim dritten Röthner zu spät dran und grätschte diesen um, jedoch unabsichtlich und ohne diesen zu sehen. Die vorangegangen Fouls wurden aber wenige Augenblicke vor der Grätsche mit dem Foulpfiff vom Schiedsrichter geahndet.

Nach der harten Attacke gegen den Röthner, der dies jedoch seinen Teamkollegen zu verdanken hatte, brannten bei einigen Röthnern die Sicherungen durch. Ein Röthner verübte Selbstjustiz an Fetz und wurde daraufhin zurecht ausgeschlossen. Zudem wurde Jonathan Fetz zum Egger Leidwesen ebenfalls unter die Dusche geschickt - wort-wörtlich aufgrund „unabsichtlichen Foulspiels“. Ob diese haarige Entscheidung richtig war, liegt sicher auch im Auge des Betrachters. Es ging zumindest mit Freistoß für das Egger 1b weiter. Da bereits vor dem Einsteigen von Fetz ein Foul gepfiffen wurde, war die ganze Entscheidung schon etwas kurios. Kurzum: Die gelbe Karte als Kulanz-Lösung wäre sicher auch vertretbar und richtig gewesen. Das Spiel ging mit offenem Visier beider Mannschaften weiter. Die besseren Torchancen waren weiter auf Egger Seite, einmal musste aber auch Jodok Meusburger einen „Sitzer“ der Gastgeber abwehren. In der 86. Minute fiel dann der vermeintliche Siegtreffer für die Röthner. Ein Weitschuss landete zunächst auf der Latte, jedoch konnte daraufhin ein Blau-Weißer ohne Bedrängung per Kopf aus abseitsverdächtiger Position verwerten. Das sollte es jedoch noch nicht gewesen sein, denn mit der letzten Torchance gelang der Egger Mannschaft doch noch der Ausgleich. Der weit aufgerückte Torhüter Jodok Meusburger spielte einen hohen Ball Richtung Röthis-Strafraum, der von Markus Tantscher am desorientierten Torhüter vorbei weitergeleitet wurde. Christian Schneider war zur Stelle und drückte den Ball zum verdienten Ausgleich über die Linie.

Trotz der verlorenen Punkte kann man der Egger Mannschaft eine ordentliche läuferische und kämpferische Leistung attestieren. Leider wurden zu wenige der reichlich vorhandenen Torchancen genutzt. Das sollte genug Motivation sein, um am kommenden Wochenende gegen die Nachbargemeinde Alberschwende voll anzuschreiben. (TS)

Aufstellung: Jodok Meusburger – Fabian Kühne, Thomas Schneider, Patrik Meusburger („Bartlar“), Dominik Gasser – Peter Heel, Jonathan Fetz, Andreas Sutterlüty, Gabriel Felder – Markus Tantscher – Christian Schneider
Eingewechselt: Michael Schneider, Thomas Scherrer

Spieldetails:
vfv.at/netzwerk/spieldetails/670725461856634215_100071-999829900951397712.htm

 


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker