13.10.2014

FC Egg 1b: Vierter Sieg in Serie!

Trotz einer ausbaufähigen Leistung reichte es für die Egger 1b-Mannschaft gegen das 1b von Admira Dornbirn zu einem vollen Erfolg. Letztendlich setzte man sich durch Treffer von Markus Tantscher und Jonathan Fetz verdient mit 2:0 durch.

Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Mannschaften und das Spiel plätscherte so vor sich hin. Nennenswerte Torchancen blieben hüben wie drüben Mangelware. Die Heimmannschaft tat sich etwas schwer, eine spielerische Linie ins Spiel zu bringen. Auch über die Flügel konnte nur wenig Druck erzeugt werden und so gingen eigentlich die meisten gefährlichen Aktionen über die Mitte. Die beste Egger Chance – Markus Tantscher ging alleine Richtung Führung – konnte vom Gästegoalie entschärft werden.

Defensiv stand die Egger Mannschaft recht gut und es „brannte“ nur selten im Egger Refugium.

Auch die zweite Hälfte lief für die Egger Mannschaft zunächst nicht nach Wunsch. Nach und nach kam man aber zu immer besseren Torchancen und die Admiraner begannen immer mehr zu wackeln. Es sollte aber noch bis zur 67. Minute dauern, ehe der Bann gebrochen werden konnte. Der eingewechselte Christian Schneider setzte sich am linken Flügel durch und flankte auf Kabinennachbar Markus Tantscher. Dieser schaffte es, den schwierigen Ball unter Kontrolle zu bringen und erzielte mit einem satten Linksschuss die verdiente Führung. Nach der Führung dauerte es leider recht lange, bis die Egger Elf für klare Verhältnisse sorgen konnte. Glück hatte man zudem, dass die Gäste beim Stand von 1:0 einen Sitzer ausließen. In der 87. Minute bereitete Jonathan Fetz dem Dornbirner Punkteantrag aber ein jähes Ende. Nach einem schön vorgetragenen Angriff verwertete er überlegt mit einem platzierten Schuss zum 2:0. Ein weiterer Fetz-Treffer nur kurze Zeit später fand leider keine Anerkennung und so blieb es beim 2:0-Heimsieg.

Fazit: Der Sieg ging aufgrund der Mehrzahl guter Chancen in Ordnung. Luft nach oben ist noch allemal vorhanden. Für einen vollen Punkteerfolg in Röthis am kommenden Wochenende wird eine Leistungssteigerung aber vonnöten sein. (TS)

Aufstellung: Jodok Meusburger – Fabian Kühne, Dominik Gasser, Patrik Meusburger („Bartlar“), Christoph Fetz – Peter Heel, Jonathan Fetz, Melchior Simma, Gabriel Felder – Andreas Sutterlüty – Markus Tantscher

vfv.at/netzwerk/spieldetails/670725461856634215_100071-999829900951397575.htm


Mit Unterstützung von