06.09.2016

Für den SV Satteins gab es nichts zu holen

Für den SV Satteins gab es vergangenen Sonntag in Wolfurt leider nichts zu holen. Zwar brachte uns Daniel Bader früh in Führung, aber aus zahlreichen Top Einschussmöglichkeiten konnte in weiterer Folge nicht eine beruhigende Führung heraus gespielt werden. Nicht weniger als 3 Satteinsspieler scheiterten im 1:1 Duell gegen den Tormann der Gäste entweder an sich selbst oder am Torhüter.

Wolfurt 1b, eine starke, schnelle junge Truppe nutzte in Halbzeit 1 zwei individuelle Fehler in unserer Hintermannschaft, und erzielte mit den ersten und einzigen 2 Bällen aufs Tor, mit dem Halbzeitpfiff die 2:1 Führung.

In Halbzeit 2 waren die Wolfurter von Beginn weg präsenter, unsere Mannschaft gedanklich noch in der Kabine, und wir lagen 4:1 hinten. Umstellung auf Offensive war die logische Folge vom Satteins Coach.

Man war wieder Herr am Platz aber an diesem Tag wollte zumindest auf unserer Seite das Runde nicht ins Eckige.

Also Koray nur noch regelwidrig gestoppt werden konnte, verwandelte Baris den Elfer souverän und lies nochmals Hoffnung im Team und bei den Fans aufkommen – leider umsonst.

In der Nachspielzeit noch das 5:2.

Brav gespielt – es wollte halt nicht. Gratulation an  die junge Wolfurt Truppe.

Jetzt heisst es Kopf frei bekommen und sich motivieren auf das grosse Derby gegen Frastanz diesen Samstag um 17 Uhr in Satteins,


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker