04.10.2016

Kampf allein
genügte nicht

Der SV Satteins gastierte am vergangenen Samstag beim starken Aufsteiger dem SK Bürs. Mit einem Rumpfteam reiste unsere Mannschaft zum Spiel, begann aber dennoch recht gut.

In der ersten Halbzeit schenkten sich die beiden Teams nichts und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Alex Praznik hätte uns mit einer guten Chance auch in Führung bringen können, scheiterte aber am starken Gästegoalie. Auch der Sk Bürs hatte wenige Chance brachte aber bis zum Pausenpfiff das Runde auch nicht im Eckigen unter.

Nach der Pause nützte ein Bürser Spieler eine zu kurz geratene Kopfballabwehr und donnerte den Ball unhaltbar in die Maschen. 1:0 für die heimischen. Der Sv Satteins kämpfte zwar brav weiter, ohne aber richtig gefährlich zu werden. Im Gegenteil, ein nicht ganz unhaltbarer Freistoßtreffer bedeutete das 2:0 und zugleich den Endstand in dieser Partie.

Die Bürser vergaben zudem noch einen Elfmeter. Nach dem Heimsieg letzter Woche wieder ein Rückschlag für unser Team, die nächste Chance zu Punkten gibt es am Samstag 8.10 um 15 Uhr wenn der starke FC Schwarzenberg zu Gast ist.

 

Einen denkbar schlechten Start erwischte unsere 1b Mannschaft beim Derby gegen den Sc Mittelberg. Nach nur wenigen Zeigerumdrehungen stand es 2:0 für Mittelberg. Unsere Mannen um Kapitän Simon Lampl waren gedanklich noch in der Kabine. In Minute 24 stoppte dann der starke spielende Marco Vogt das Leder gekonnt runter und machte mit dem Aussenrist das 1:2. Man hatte das Gefühl jetzt geht was, doch wieder nur kurze Zeit später erhöhte Mittelberg durch einen direkt verwandelten Freistoss auf 3:1. Mit Fortdauer der Partie übernahmen wir jetzt aber immer mehr das Spiel und Elias Lins verkürzte noch vor der Pause auf 2:3. Nach dem Pausentee war es wieder Elias der zum 3:3 traf, tolle 2 Tore von ihm. Mit der Einwechslung vom quirligen Fabian Kolb kippte das Spiel endgültig zu unseren Gunsten. Fabian war es auch der mit seiner Schnelligkeit die Hintermannschaft der heimischen ein ums andere mal schwindlig spielte und noch 2 Tore machte. Nach 93 Minuten pfiff der Clown (Schiedsrichter) der mit Abstand schwächste Mann auf dem Feld das Spiel ab Endstand 3:5. Tabellenführung verteidigt, bravo Jungs. Somit kommt es am Samstag zum Showdown wenn mit dem SC Göfis 1b der punktegleiche Tabellenzweite zu uns in die Festung Satteinser Au kommt.

 

Heimspiele Samstag 8.10.2016

 

11:45  Sv Satteins U9 -  BW Feldkirch U9 b

13:00 SV Satteins 1b – SC Göfis 1b

15:00 SV Satteins – FC Schwarzenberg   


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker