10.07.2015

Geschafft! FC Lingenau
eröffnet neues Klubheim

Gerade erst haben die Kicker des FC Lingenau die Meisterfeier hinter sich. Jetzt steht schon wieder eine Feier an: Das neue Klubhaus wird von Freitag bis Sonntag eröffnet.

Die Leistung, die der FC Lingenau in der Saison 2014/15 geboten hat, ist weit mehr als meisterlich. Allein der sportliche Aufstieg von der 2. in die 1. Landesklasse bündelt – normalerweise – die Kräfte eines solch kleinen Klubs voll und ganz. Doch damit nicht genug: Die Meisterkicker haben jetzt doppelten Grund zur Freude. Das weitgehenst in Eigenleistung fertig gestellte neue Klubheim wird jetzt eröffnet. Die Eigenleistung beim Bau betrug mehr als 15.000 Stunden. Und fest steht schon jetzt. Alle die dabei waren, werden noch in Jahrzehnten vom ganz besonderen Jahr in der Vereinsgeschichte erzählen können – einmalig.

„Wir vom FC Lingenau haben im vergangenen Jahr hart gearbeitet, jetzt ist es so weit. Wir laden euch alle ganz herzlich ein, mit uns zusammen unser Kick off Wochenende, die Eröffnung unseres neuen Clubheimes, zu feiern. Viele von euch haben uns bei unserem Projekt unterstützt, sei es mit Arbeitsstunden, Verpflegung oder finanziell. Dafür möchten wir uns noch einmal bedanken, und würden uns freuen, euch vom 10.-12. Juli auf dem Fußballplatz begrüßen zu dürfen!

Das Kick off Wochende startet am Freitag, 10. Juli, mit einer großen Party. Für die richtige Beschallung sorgt die Coverband De-Li-Cious D, danach drehen DJ BassfreakZ die Platten. Am Samstag steht dann Fußball auf dem Programm. Ab 13 Uhr starten wir mit dem 1. Wälder BubbleZ Cup. Bei dieser interessanten neuen Sportart flippern die Spieler in Kugeln eingesperrt über das Spielfeld! Um 17.30 Uhr lassen wir dann eine alte Wälder-Fußballtradition wieder aufleben. Die Vorderwaldauswahl wird gegen die Hinterwaldauswahl antreten, auf beiden Seiten sind die größten Talente unserer Region vertreten! Ab 20.30 Uhr rocken dann die Souljackers die Bühne, um 23 Uhr verwöhnt der Brassclub dann musikalisch. Tanzen erwünscht - Stimmung garantiert!

Am Sonntag lassen wir es dann wieder ruhiger angehen. Um 10 Uhr findet ein Gottesdienst statt und unser neues Clubheim wird eingeweiht. Ab 11 Uhr kommen dann auch die Kids auf ihre Kosten, dann startet unser Kindertag mit spannendem Rahmenprogramm. Die Erwachsenen können derweil den Frühschoppen mit dem Musikverein Lingenau genießen oder an unseren Clubheimführungen teilnehmen“, lässt der Klub in einer Aussendung wissen.

Fakten zum Clubheimbau FC Lingenau
•    3 Jahre Planung und Organisation
•    Über 50 Sitzungen
•    Hunderte (ungezählte) Stunden Organisation
•    Tausende Abstimmungen und Gespräche
•     1 Jahr Bauzeit
•    Bauzeit: im Plan
•    Budget: im Plan
•    Eigenleistung: DEUTLICH ÜBER PLAN
•    Über 15.000 Stunden an Eigenleistung
•    Gesamt waren über 150 Helfer beim Bau
•    50 Helfer über 100 Stunden am Bau
•    26 Helfer über 200 Stunden am Bau
•    14 Helfer über 300 Stunden am Bau
•    6 Helfer über 400 Stunden am Bau
•    2 Helfer über 500 Stunden am Bau
•    Spieler waren tagsüber am Bau, am Abend Training und Meisterschaftsspiele
•    Trotz Doppelbelastung konnte die ersten und die zweite Kampfmannschaft den Meistertitel feiern --> Bau war wohl sehr gutes Teambuilding ;-)
•    1 Jahr Verpflegung von Frauen (und Männern) aus dem Dorf
•    100 Kuchen
•    > 1000 Mittagsmenüs
•    > 2000 Wurst- und Leberkäsesemmel
•    > 3000 Flaschen Bier
•    210 m3 Rundholz wurden zu 160m3 Schnittholz verarbeitet
•    95 m3 Holz-Fertigelemente (1050 Einzelteile)
•    Zusätzlich wurden 40 m3 Schalungsbretter, Schiftlatten und Hinterlüftungslatten verbaut
•    Gesamt ca. 135 m3 Holz verbaut
•    48000 Spax Schrauben
•    30000 Nägel
•    PV-Anlage
•    Erstes Clubheim (in V, in Ö?), welches eine E.-Autoladestation anbietet
•    Energieeffizente Beleuchtung – LED
•    Sparsamer Umgang mit Wasser (Ressourcen)
•    Holzbau aus heimischem Holz