26.09.2016

Spiel der vergebenen Möglichkeiten

Eine unnötige Niederlage kassierte man beim Tabellennachbarn in Höchst. Aufgrund der zahlreichen Chancen wäre ein Punkt  - wenn nicht mehr – möglich gewesen.

In der ersten Viertelstunde passierte nicht viel. Beide Mannschaften waren zuerst auf Sicherheit bedacht. Unser Team hatte die erste gute Chance, als Michael Vonbrül eine Maßflanke von Hakan Öztürk nicht im Tor unterbrachte. Aus dem Nichts dann die Führung für Höchst: Nach einem unnötigen Rückpass profitierte Prunitsch von einem missglückten Abschlag und konnte den Ball aus 20 Metern ins leere Tor lupfen. Danach kamen beide Mannschaften zu mehreren guten Möglichkeiten, allerdings ohne zählbaren Erfolg. In der 35. Minute erzielte erneut Prunitsch nach einem Eckball per Kopf das 2 : 0 für die Heimmannschaft.  Kurz vor dem Seitenwechsel noch ein kurioses Eigentor der Heimmannschaft – und Nenzing verkürzte auf 1 : 2.

Nach Seitenwechsel ging es gleich richtig los. Zuerst traf Michael Vonbrül nach einem  Missverständnis in der Höchster Abwehr nur den Pfosten. Im Gegenstoß stellte Prunitsch mit seinem 3. Treffer den 2 Tore Vorsprung wieder her. Aber bereits 1 Minute später erneut der Anschlusstreffer für Nenzing, als Hakan ÖZTÜRK einen schönen Paß  von Marko Jovic überlegt verwertete.

Nenzing wurde nun offensiver und die Heimmannschaft verlegte sich aufs Kontern. So ergaben sich auf beiden Seite Torchancen, die aber allesamt nicht verwertet wurden. Unser Team versuchte bis in die Schlussminuten, den wichtigen Punkt doch noch zu sichern, agierte dabei aber teilweise zu umständlich und zu unkonzentriert. So blieb es am Schluß beim Heimsieg der Höchster, die uns damit in der Tabelle überholen konnten. Schade – heute wäre mehr möglich gewesen.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker