12.09.2016

Nicht gerade vom
Glück begünstigt

Wahrlich nicht vom Glück begünstigt wurde unsere Mannschaft beim  Spiel in Alberschwende. Gegen die keineswegs überzeugenden Wälder wäre mehr möglich gewesen. Zu allem Überdruss schied Goalgetter Rochus Schallert verletzt aus und wird ev. länger ausfallen. Ein gelungenes Debut feierte dafür Christoph Schallert im Tor, der den verletzten Alex Graß ersetzte und seine Sache sehr gut machte.

Das Heimteam kam am Anfang besser ins Spiel und hatte die erste Viertelstunde 2 gute Möglichkeiten, die  aber nicht genutzt wurden. Nenzing traute sich mit Fortdauer der Partei aber immer mehr zu und wurde auch gefährlicher. Zuerst zögerte Michael Vonbrül beim Abschluss, dann konnte Rochus Schallert alleine vor dem Torhüter den Ball nicht im Tor unterbringen. Kurz vor dem Pausenpfiff dann aber doch die verdiente Führung:


Schöne Flanke von Michael Vonbrül von der rechten Seite und Rochus Schallert erzielte im Fallen die 1 : 0 Führung. Dabei wurde er aber vom Torhüter der Alberschwendner am Kopf getroffen und mußte in der Folge mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ausgewechselt werden. 

Nach dem Seitenwechsel hatte zuerst Nenzing die große Chance, die Führung auszubauen. Nach schöner Vorarbeit von Michael Vonbrül scheiterte aber Hakan Öztürk alleine vor dem Torhüter. In der Folge kam erhöhte aber Alberschwende den Druck und Nenzing konnte sich immer weniger befreien. Durch den Ausfall von Schallert konnten wir auch nach vorne Kaum mehr Konter starten und uns befreien. In der 61. Minute erzielten die Wälder nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld und einem schnellen Angriff über rechts den Ausgleich.

Nur 2 Minuten später entschied SR Gangl nach einem angeblichen Foul des Torhüters auf Elfmeter – eine etwas harte Entscheidung. Alberschwende verwertete den Strafstoß und ging 2 : 1 in Führung. Nenzing tat nun wieder mehr nach vorne und hatte noch 2-3 Möglicheiten auf den Ausgleich – leider wurden diese aber zu überhastet abgeschlossen. So blieb es beim ziemlich schmeichelhaften Sieg für die Wälder – übrigens war auch der Platzsprecher der gleichen Meinung.

Nun wartet im nächsten Spiel der FC Egg, der ebenfalls im Tabellenkeller steckt. Wir hoffen, dass unsere verletzten Spieler (Schallert, Ganahl) bis dahin wieder fit werden – auch Marco Jovic wird nach seiner  Gelb-rot Sperre wieder dabei sein.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker