21.05.2018

Die Durststrecke mit Heimsieg beendet

Mit dem ungefährdeten 2 : 0 Sieg konnte unsere Mannschaft 3 wichtige Punkte einfahren, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen.  Nach den teilweise unglücklichen letzen Spielen spürte man am Anfang etwas die Unsicherheit und das fehlende Selbstvertrauen in unserem Team. Beide Mannschaften begannen sehr verhalten und konzentrierten sich auf Sicherung des eigenen Tores. Gute Offensivaktionen waren Mangelware und so dauerte es fast 20 Minuten, ehe Manuel Honeck zur ersten wirklichen Chance kam. Er scheiterte aber aus spitzem Winkel am Torhüter der Gäste. Fussach spielte zwar gefällig mit, war aber bei den Abschlussversuchen zu harmlos oder zu überhastet, sodass Torhüter Graß eine ruhige Halbzeit erlebte. Nenzing tat sich im Spielaufbau auch sehr schwer und auch bei uns war vor dem gegnerischen Sechzehner meist Endstation – dennoch, das Bemühen war erkennbar. In der 35. Minute eine gute Möglichkeit für Rochus Schallert, er traf aber den Ball nicht voll und der Torhüter parierte den Schuß. Die beste Möglichkeit hatte dann in der 45. Minute Marko Jovic, der den Ball aber unbedrängt am langen Posten vorbeischoss. So ging es mit dem mageren 0 : 0 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel vorerst das gleiche Bild: Beide Mannschaften vorsichtig und abwartend und nur durch Unachtsamkeiten ergaben sich Chancen. So in der 55. Minute, als Manuel Honeck eine Spielerei des gegnerischen Torhüters fast ausgenutzt hätte. Dieser konnte im letzten Moment noch klären. In der 60. Minute dann die erste richtig gute Chance für Fussach, aber Daniel Hueller konnte den Schuß auf der Linie klären. Auf der Gegenseite hatte der unermüdlich kämpfende Manuel Honeck die nächste Gelegenheit, sein Kopfball ging aber neben das Tor. Nach 73. Minute wurde unsere Bemühungen aber endlich belohnt. Manuel HONECK zog nach einem herrlichen Zuspiel alleine auf den Torhüter uns schoss den Ball überlegt halbhoch ins Tor. Die Erleichterung bei Mannschaft uns Trainer war groß, umso mehr, als nur 2 Minuten späterer erneut Manuel HONECK für die Vorentscheidung sorgte. Rochus Schallert zirkelte zuerst den Ball an die Stange und Manuel drückte die Kugel im Rutschen über die Linie. In der Schlussphase kam noch einmal Spannung auf, denn Marko Jovic konnte nach einem rotwürdigen Foul nicht mehr weiterspielen und unsere Mannschaft musste mit 10 Mann den Vorsprung über die Zeit bringen. Trotz intensiver Bemühungen der Gäste brachten sie nichts Zählbares mehr zustande und der verdiente Sieg war nach 93 Minuten Tatsache. Endlich wieder ein Erfolgserlebnis, das für die nächsten Spiele Zuversicht geben sollte.