10.04.2018

"Logische" Nullnummer in Nenzing

In einem ausgeglichenen Spiel ohne viele Torchancen trennten sich die beiden Teams mit einem gerechten 0 : 0 Unentschieden.

Die Gäste aus dem Bregenzerwald kamen mit breiter Brust nach Nenzing – holten sie sich doch aus den letzten 7 Spielen 17 Punkte (5 Siege, 2 Remis). Beide Teams starteten sehr vorsichtig in die Partie und so spielte sich das Geschehen meistens im Mittelfeld ab. So dauerte es bis zu 25. Minute ehe Nenzing das erste Mal Gefährlich wurde: Rochus Schallert konnte aber im letzten Moment beim Abschluss gestört werden. Andelsbuch war zwar spielerisch überlegen – konnte sich aber nicht entscheidend gegen unsere gut stehende Abwehr durchsetzen. So ging es mit dem logischen Resultat von 0 : 0 in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Andelsbuch war um einen geordneten Spielaufbau bemüht, ohne allerdings wirklich klare Chancen herausspielen zu können. Nenzing wartete immer wieder auf eine Konterchance – aber auch die Wälder standen sehr gut und ließen keine Tormöglichkeiten zu. Erst Mitte der 2. Halbzeit wurde es turbulenter und auch etwas hektischer. SR Kojadinovic musste 3-4 mal die gelbe Karte zücken, um die Gemüter zu beruhigen. Nach einem gröberen Foul musste Juri Topalovic verletzungsbeding ausgewechselt werden. Hoffentlich nichts Schlimmes. In Minute 70. Hatte Andelsbuch dann die erste richtige Chance – der Stürmer setzte den Ball aber knapp am Tor der Nenzinger vorbei. 5 Minuten später aber die Riesenchance für Nenzing: Manuel Honeck überlief auf der rechten Seite seinen Gegenspieler – scheiterte aber beim  Abschluss vom Fünfereck am gegnerischen Torhüter. Kurz vor dem Ende noch ein „Aufreger“: Rochus Schallert überlief seinen Gegenspieler und spitzelte den Ball ins Tor – allerdings entschied der LR auf Abseits und damit war die letzte Chance dahin.  So blieb es beim Unentschieden, mit dem beide Teams im Nachhinein leben können.