04.09.2017

FC Nenzing unterliegt RW Rankweil mit 1:2

Bei herrlichem Fußballwetter und toller Zuschauerkulisse (ca. 700 Fußballfans) erwischte unsere Mannschaft im Derby gegen RW Rankweil keinen guten Tag. Die Gäste aus dem Vorderland waren meist spritziger, agiler und in diesem Match auch spielerisch überlegen.

In der ersten Viertelstunde war es  ein Abtasten ohne große Tormöglichkeiten. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab und nur sporadisch gab es gute und zielstrebige Angriffe. Rankweil optisch überlegen –im Abschluss aber zu wenig konsequent. Nenzing war vorerst über Standards gefährlich – u.a. durch einen Kopfball durch Daniel Hueller an die Außenstange. In der 20. Minute dann doch die Führung für Nenzing. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite kam Manuel HONECK an den Ball und schoß aus der Drehung den Ball unhaltbar ins Tor. Aber auch nach der Führung änderte sich der Spielcharakter kaum. Nenzing überließ den Gästen den Spielaufbau und beschränkte sich aufs Kontern. Es blieb aber meist beim Versuch – große Torchancen gab es auf beiden Seiten kaum.  Kurz vor der Pause kam Rankweil doch noch zum Ausgleich: Eine Unachtsamkeit im Nenzinger Spielaufbau und Flatz nutze diese überlegt zum 1 : 1.

Nach dem Seitenwechsel hatte Rankweil den besseren Start und ging bereits nach 4 Minuten in Führung. Erneut kam Flatz nach herrlichem Steilpaß an den Ball und überhob Torhüter Alex Grass zum 2 : 1 für die Gäste. Nenzing erholte sich lange nicht von diesem Rückschlag und Rankweil bestimmte nun das Spielgeschehen.  Die Gäste hatten in der Folge mehrere Chancen, bei denen sie das Ergebnis hätten erhöhen können. Wir taten uns im Spielaufbau sehr schwer und es gelang uns  kaum, ein effektives Kombinationsspiel aufzuziehen. Rankweil zog sich erst in der letzten Viertelstunde mehr zurück und Nenzing kam dadurch besser ins Spiel. 2 x konnte sich Maximilian Lässer auf der rechten Seite gut durchsetzen aber ohne zählbaren Erfolg.  Kurz vor Schluß hatte dann Rochus Schallert noch eine Möglichkeit, sein scharfer Schuß konnte aber vom Torhüter der Gäste abgewehrt werden. 

So blieb es schließlich beim letzten Endes verdienten Sieg für die Rankweiler, die damit ihre kleine Krise überwunden haben und ins Mittelfeld aufschlossen.

Für uns heißt es jetzt das Spiel abzuhaken und auf die schwierige Aufgabe gegen den FC Lauterach vorzubereiten. Kopf hoch -  Rankweil war heute einfach besser und auch wir werden wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.   


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker