07.11.2016

FC Egg überwintert
am Tabellenende

Tore für Egg: Marcel Meusburger 8., Thomas Waldner 10., Murad Gerdi 65., Elias Meusburger 79.

Es darf doch nicht wahr sein: Erzielt unsere Mannschaft beim starken Dornbirner SV auswärts vier Treffer und steht am Ende wieder einmal mit leeren Händen da.

Zum Spiel: In der letzten Partie des Jahres schickte Coach Roland Kornexl zehn Egger in der Startformation aufs Spielfeld und sah eine furiose Anfangsphase von Elias Meusburger & Co.: Erst netzte Marcel Meusburger in Spielminute acht ein und nur 120 Sekunden später war Thomas Waldner zur Stelle und erhöhte sogar auf 2:0 für den FC Brauerei Egg. Nachdem unsere Mannschaft in Folge eine weitere gute Möglichkeit ausließ, kamen die Dornbirner in Person von Julian Birgfellner zum Anschlusstreffer. Verunsicherung machte sich in den Reihen der Egger breit und so schafften es die Haselstaudener das Spiel zu drehen und gingen mit einer 4:2-Führung in die Pause. Die Art und Weise wie die Gegentreffer passiert sind, war mehr als „Schulbubenhaft“.

Nun gut. Kurz nach Wideranpfiff erhöhten die Gäste auf 5:2. Das Spiel war eigentlich entschieden, ehe Murad Gerdi mit einem Traumfreistoß auf 3:5 verkürzte. In Unterzahl – Murad Gerdi musste mit Gelb-Rot vom Platz – kamen unsere Mannen noch auf 4:5 heran, mussten aber kurz vor Schluss zwei weitere Gegentreffer einstecken. Ein kurioses Spiel endete somit mit 7:4 für die Messestädter.

Mit zehn Punkten überwintert unsere Mannschaft somit am Tabellenende. Jetzt heißt es für die Spieler erstmal abschalten und dann mit neuer Energie in das wichtige Frühjahr starten.

Egger-Aufstellung: Fetz – Greber, Patrik Meusburger (80. Unverdorben), Köb, Zengerle (45. Schneider) – Patrick Meusburger, Gerdi – Waldner,  Elias Meusburger (88. Lang), Metzler – Marcel Meusburger


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker