03.11.2016

Noch einmal
alles geben

Dornbirner SV – FC Brauerei Egg

Samstag, 5. November 2016 – 14 Uhr / SR Muxel


Noch einmal alle Kräfte zusammenbündeln, noch einmal alles geben, noch einmal 90 Minuten Vollgas und dann ist das Fußballjahr 2016 schon wieder vorüber. Am Samstag gastiert unsere Mannschaft um 14 Uhr in Haselstauden beim Dornbirner SV.


Nach der 0:2-Heimniederlage gegen die Amateure der Lustenauer Austria am vergangenen Sonntag liegt unser Team bekanntlich wieder an letzter Stelle der Vorarlbergliga. Im Spiel gegen die Messestädter kehren aber gleich mehrere Stammspieler wieder in den Kader zurück: So sind die zuletzt gesperrten Elias Meusburger und Thomas Waldner ebenso wieder mit dabei wie Kapitän Daniel Schneider. Im Gegenzug wird Murat Bekar (Bauchmuskelzerrung) wohl auch das letzte Spiel des Jahres verpassen. Der Einsatz von Murad Gerdi wird eine Frage der Zeit und wird sich erst beim Abschlusstraining klären.

Im Hinblick auf die Tabelle wäre ein „Dreier“ richtig viel wert, auch weil unsere Mannen dann nach einer total verkorksten Hinrunde mit positiven Gefühlen im Gepäck in die lange Winterpause gehen könnten.


Leicht wird dieses Unterfangen allerdings keineswegs, treffen Klemens Metzler & Co. auf die Torfabrik der Liga. Mit 39 Toren hat die Elf von Ex-Egg-Trainer Luggi Reiner die meisten Tore aller Liga-Teams geschossen. Verwunderlich aber: Auf der Gegenseite hat der DSV auch schon 39 Treffer erhalten. Dank des 3:2-Sieges am letzten Spieltag beim FC Alberschwende halten die Dornbirner mit 22 Punkten auf dem sechsten Rang. Geht es nach Egg-Coach Roland Kornexl sollen es zum Hinrunden-Abschluss auch nicht mehr Punkte werden.


Mit einem ähnlichen Auftritt wie in Lauterach ist auch am Samstag in Dornbirn eine Überraschung möglich. Eines ist sicher: Unsere Kicker freuen sich über jegliche Unterstützung. Schon um 12 Uhr trifft unser U13-Team an selber Stelle auf den Hausherren. Gelingt ihnen ein Sieg und der SC Hatlerdorf gewinnt nicht, ist der Herbstmeistertitel sicher. Das 1b-Team gastiert um 14 Uhr in Satteins und will den Herbstdurchgang nach der 2:4-Niederlage gegen den FC Mäder ebenso noch positiv abschließen.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker