31.10.2016

FC Egg nach 0:2
wieder Schlusslicht

Nach dem 2:2-Unentschieden in der Vorwoche in Lauterach stand unserer Elf am 

Sonntag mit der Amateur-Elf der Lustenauer Austria ein weiteres Top-Team der Liga gegenüber.

Trainer Roland Kornexl war aufgrund der Sperren von Elias Meusburger und Thomas Waldner sowie der weiterhin ausfallenden Murat Bekar (verletzt) und Daniel Schneider (Ausland) zu neuerlichen Umstellungen gezwungen. Youngster Jonas Köb rutschte in die Mannschaft und machte die Sache gegen die schnellen Spieler aus der „Stickergemeinde“ gut. Die Gäste waren es auch, welche das Spiel im Griff hatten. Unsere Mannschaft lauerte auf das Kontern und hätte nach 20 Minuten beinahe die Führung erzielt, doch Stürmer Harald Unverdorben scheiterte am starken Lustenau-Keeper Nicolas Mohr. Über die Außen kam die Truppe von Coach Daniel Erneman in Person Kubilay Kalkan nach einer halben Stunde zur Führung. Auch Halbzeit zwei gehörte den „Grün-Weißen“, wenngleich unsere Elf nie wirklich zwingende Chancen herausspielen konnte. Marcel Meusburger scheiterte nach knapp 70 Minuten noch mit einem tollen Schuss. Burhan Yilmaz machte es dann schließlich besser und schloss einen Konter in der Nachspielzeit zum 2:0-Endstand für Lustenau ab.

Bitter: Mittelfeldmotor Murat Gerdi musste aufgrund einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Ob das Jahr für "Muri" gelaufen ist, stellt sich noch heraus. Gute Besserung!

Fazit* Das letzte Heimspiel des Jahres ging also verloren. Mit neuer Power und den Rückkehrern wollen Hanno Greber & Co. am kommenden Samstag beim Spiel in Dornbirn (DSV, 14 Uhr) nochmal anschreiben und die Hinrunde mit einem Sieg abschließen.

Egger-Aufstellung: Fetz – Zengerle, Patrik Meusburger, Köb – Greber, Gerdi (80. Konrad Meusburger),  Patrick Meusburger, Unverdorben, Metzler – Marcel Meusburger, Lang