12.10.2016

Egger setzten weiter
auf einen Rückkehrer

FC Brauerei Egg – FC Höchst

SO, 16. Oktober 16 Uhr – SR F. Ouschan

Nach dem Wolfurt-Spiel, ist vor der Höchst-Partie. Innerhalb von nur sieben Tagen gastiert am kommenden Sonntag bereits der nächste Ligakontrahent in der Junkerau.

Wie auch beim FC Brauerei Egg verlief die bisherige Spielzeit der Blum-Elf wenig zufriedenstellend. Zehn Punkte aus den bisherigen elf Partien stehen auf der Habenseite der Höchster. Am letzten Spieltag kassierte die Mannschaft von Coach Bernhard Erkinger eine 0:3-Heimniederlage gegen den Tabellenführer aus Alberschwende. Eine Niederlage, die sich zwar deutlich anhört, aber keineswegs den Spielverlauf wiederspiegelt. Denn: Im Spiel am letzten Sonntag in Höchst waren es Aleksandar Umjenovic & Co., welche einige Chancen ausließen und dann in Spielabschnitt zwei gegen defensive stehende Alberschwender eiskalt ausgekontert wurden. Dass die „Gelb-Schwarzen“ Tore schießen können, zeigten sie vor zwei Wochen bei der knappen 4:5-Niederlage in Rankweil. Und dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann, ist spätestens seit der Drei-Siege-Serie des FC Kennelbach klar. Auch deshalb erwartet die Fans am Wochenende in der Junkerau wohl ein großer

Kampf. 

In den Reihen der Egger kehrt Mittelfeldmotor Elias Meusburger nach seiner Sperre zurück in die Mannschaft. Dafür muss Harry Unverdorben aufgrund der 5. Gelben Karte pausieren. Auch Patrick „Beff“ Meusburger wird wieder mit an Bord sein und mit Sicherheit alles in die Waagschale werfen, um den zweiten Sieg in seinem zweiten Spiel nach seinem Comeback zu holen. Die Spieler von Ronald Kornexl freuen sich über jegliche Unterstützung.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker