10.10.2016

Endlich der
erste Heimsieg

FC Brauerei Egg - FC Wolfurt 3:2 (3:1)

Tore für Egg: 36. Thomas Waldner, 42. Murad Gerdi, 45. Murat Bekar

Es ist vollbracht: Unsere Mannschaft konnte am Sonntag im Spiel gegen den FC Wolfurt den langersehnten ersten Heimsieg einfahren und den Hofsteig-Club mit dem identen Ergebnis wie vor knapp einem Jahr besiegen.

Die ersten 20 Spielminuten gehörten den Gästen. Die Kicker um Mittelfeld-Regisseur Benjamin Neubauer drückten von Beginn an auf den ersten Treffer. Nach knapp 15 Spielminuten klärte Thomas Waldner zweimal in höchster Not. Nur vier Minuten später dann allerdings der Schock: Martin Staggl netzte in Torjäger-Manier zum 1:0 für den FC Wolfurt ein. In Folge erholte sich unsere Mannschaft aber und kam immer besser in die Partie. Angetrieben vom starken Murad Gerdi konnte unser Team nach 36. Spielminuten nach einem Freistoß des Irakers ausgleichen. Thomas Waldner war es wohl, der den Ball noch über die Linie bugsierte. Fünf Minuten setzte sich Klemens Metzler auf der Seite gut durch und konnte nur mehr regelwidrig von einem Verteidiger der Wolfurter gestoppt werden. Schiedsrichter Thomas Gangl zeigte folgerichtig auf den Punkt und Murad Gerdi ließ sich die Chance nicht nehmen und sorgte sicher für die Egger-Führung (Video: https://www.youtube.com/watch?v=Ayb0XIfVqI4). Doch das war noch nicht das Ende: Murat Bekar überlupfte nur Sekunden später Wolfurt-Goalie Cetin Batir aus 25 Meter und sorgte für die 3:1-Pausenführung. Spielabschnitt zwei gehörte dann aber dem FC Wolfurt. Unsere Mannschaft verlagerte das Spiel aufs Kontern. Mehr als der Anschlusstreffer von Tobias Neubauer (54.) gelang den Gästen allerdings nicht und so konnte unsere Mannschaft endlich den ersten Sieg vor eigener Kulisse feiern.

Fazit: Ein extrem wichtiger und nicht unverdienter Sieg. Im Hinblick auf die Tabelle, die Moral und die anstehenden Aufgaben unglaublich wertvoll. Es heißt nun hart weiterarbeiten und im nächsten Heimspiel am Sonntag (Höchst, 16 Uhr) nachlegen.


Egger-Aufstellung: Fetz – Greber, Patrik Meusburger, Schneider, Waldner – Patrick Meusburger, Gerdi – Marcel Meusburger, Unverdorben (89. Lang), Metzler - Bekar


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker