13.09.2017

Altachs Amateure punkten im Nachtrag

Die SCRA Amateure trafen am Dienstag im Nachtragsspiel auf den SC Schwaz. Das Spiel musste Ende August nach einem heftigen Gewitter beim Stand von 0:1 abgebrochen werden. Bei den Tirolern gab es in der Zwischenzeit einen Trainerwechsel. Bernhard Lampl löste Stefan Höller ab.

Unsere Amateure durften im Nachtragsspiel auf die Dienste unserer Youngster Valentino Müller, Daniel Nussbaumer und Johannes Tartarotti zählen. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen. Beide Teams versuchten ohne Risiko ins Spiel zu starten. Die erste Torchance fanden die Altacher vor. Volkan Akyildiz wurde mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Der Angreifer setzte sich im Strafraum durch und kam zum Abschluss. Der Abpraller konnte gerade noch vor dem heranstürmenden Cheukoua geklärt werden (22.).

Rückstand zum Pausentee

Im Anschluss wurden die Schwazer stärker. Ein schneller Gegenangriff über drei Stationen führte zu einem Abschluss durch Schuler, dessen Schuss zur Ecke abgefälscht wurde (27.). Der nächste Angriff und dessen Flankenball konnte von Danilo Iozzo noch vor dem Tiroler Angreifer gefaustet werden. Nach einer halben Stunde ging der Gastgeber durch einen Eckball in Führung. Kinzner konnte per Kopf einnicken (31.). Nach der Führung hatten die Tiroler mehr vom Spiel, konnten bis zur Halbzeit aber nicht mehr nachlegen.

Die Altacher Jungfohlen kamen mit frischem Wind aus der Kabine. Trainer Didi Berchtold brachte Daniel Nussbaumer für den Kameruner Michael Cheukoua. In der 50. Minute folgte ein schneller Angriff über Valentino Müller und Johannes Tartarotti. Volkan Akyildiz konnte den Ball im Strafraum verwerten und aus spitzem Winkel den Ball an die Querlatte setzen.

Kurze Zeit später war es wieder Danilo Iozzo, der den nächsten Schwazer Angriff entschärfte. Die Hereingabe auf die frei stehenden Angreifer klärte der Schlussmann gekonnt (54.). Der Ausgleich des SCRA enstand ebenso nach einer Standardsituation. Dieses Mal war es Innenverteidiger Pecseli, der den Ball nach einem Tartarotti Eckball am kurzen Pfosten über die Linie beförderte (57.).

Spannende Schlussphase

In der letzten halben Stunde blieb es weiter spannend. Beide Mannschaften lauerten auf den entscheidenden Fehler. Unsere Jungfohlen waren dabei gefährlicher und konnten in der 85. Minute mit 2:1 in Führung gehen. Goalgetter Volkan Akyildiz erzielte mit einem abgefälschten Schuss aus ca. 20 Metern den 17. Saisontreffer. Im nächsten Angriff hatte Johannes Tartarotti den Matchball am Fuß. Der Spielmacher des SCRA schoss freistehend vor dem Schwazer Schlussmann den Ball neben das Tor (87.).

Die Schwazer warfen im Anschluss alles nach vorne und kamen nur eine Minuten später zum 2:2 Ausgleich. Wieder war es Kinzner nach einem Eckball. Der Torschütze wurde am 2. Pfosten völlig übersehen. Am Ende trennen sich die beiden Teams in einer abwechslungsreichen Partie mit 2:2 Unentschieden.

Co-Trainer Christian Schöpf: "Es war von beiden Teams eine flotte Partie. Unsere Mannschaft ist im 2. Durchgang besser aus der Kabine gekommen und hätte den Sieg verdient gehabt. Am Ende waren wir bei zwei Standards nicht aufmerksam. Trotzdem sind wir mit der Leistung sehr zufrieden und können mit dem Punkt leben."

Am kommenden Sonntag steigt in der CASHPOINT Arena das nächste Ländlederby auf unsere Jungs. Gegner ist der FC Dornbirn. Anpfiff im Schnabelholz ist um 15:30 Uhr. Jahreskartenbesitzer genießen wie gewohnt freien Eintritt.

SC Schwaz vs. CASHPOINT SCR Altach Amateure 2:2 (1:0)

Dienstag, 12.09.2017, 19:30 Uhr

Sportanlage Schwaz, 300 Zuschauer

Tore: 1:0 (31.) Kinzner, 1:1 (56.) Pecseli, 1:2 (85.) Akyildiz, 2:2 (88.) Kinzner

Gelbe Karten: Wurm, Knoflach; Müller, Tartarotti, Akyildiz

SC Schwaz: Basic; Schuler (66. Yildirim), Kinzner, Vogler, Cihak, Pichlmann, Knoflach, Aminpur (18. Probst), Gveric, Wurm, Gercaliu

SCRA: Iozzo; Petkovic, Gerken, Pecseli, Sonderegger; Sakic, Müller, Tartrotti, Ibrahimi (81. Deplazes), Cheukoua (46. Nussbaumer), Akyildiz


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker