20.11.2020

Alle Mann an Bord

Im vorletzten Heimspiel des Jahres trifft der CASHPOINT SCR Altach am Samstag auf den Wolfsberger AC. Via virtueller „Zoom“-Pressekonferenz gab Alex Pastoor am Freitagmittag einen Ausblick auf die Partie gegen die Lavanttaler.

Erstmals in dieser Saison kann der Niederländer auf alle Mann im Kader zurückgreifen. Lediglich Kapitän Philipp Netzer ist leicht angeschlagen und dürfte aller Voraussicht nach geschont werden.

Alex Pastoor zum bevorstehenden Spiel gegen den WAC: „Wir können natürlich nicht beurteilen, in welchem Zustand der WAC morgen zu uns kommt. Wenn es aber ein Vorteil ist, dass sie viele kranke Spieler hatten, müssen wir den für uns nutzen. Darauf liegt aber nicht der Fokus. Sie haben eine Mannschaft mit sehr viel Qualität. Dazu mit Liendl & Baumgartner zwei Spieler, die richtig gute Standards schießen.“

…über den Kader: „Wir haben zum ersten Mal in dieser Saison alle Mann an Bord. Auch Philipp Netzer kann spielen, wenn er muss. Wenn wir bei ihm noch abwarten können, wäre das allerdings gut.“

…über die Länderspielpause: „Bis auf die Nationalspieler, die diese Woche wieder zur Mannschaft gestoßen sind, konnten wir mit allen Mann trainieren. Dadurch steigert sich automatisch die Qualität im Training und durch den Konkurrenzkampf entsteht eine enorme Energie auf dem Trainingsplatz. Natürlich tut es mir auf der einen Seite weh, Spielern, die gut trainiert haben, zu sagen, dass sie nicht spielen werden. Auf der anderen Seite sind wir Sportler und das gehört dazu. Die Qual der Wahl zu haben, ist als Trainer eigentlich das Beste, was dir passieren kann.“  

Zahlen & Fakten:

    Der CASHPOINT Altach gewann in der Bundesliga gegen den RZ Pellets WAC 70% der Heimspiele (7 von 10) – Altachs höchster Anteil bei mehr als 5 Heimspielen.
        Der CASHPOINT SCR Altach ließ keine 9 gegnerischen Pässe (8,6) außerhalb des Verteidigungsdrittels zu, bis eine Aktion des defensiven Teams (Tackling, Balleroberung oder geblockter Pass) erfolgte – nur der LASK (7,5) in dieser Saison der Bundesliga weniger.
            Der CASHPOINT SCR Altach punktete in dieser Saison der Bundesliga immer, wenn die Vorarlberger zur Halbzeitpause nicht in Rückstand lagen. Bei Pausenrückstand wurde danach immer verloren.
            Emanuel Schreiner bestritt gegen FK Austria Wien sein 200. Pflichtspiel im Trikot des SCR Altach. Erst als sechster Spieler überhaupt.

CASHPOINT SCR Altach vs. Wolfsberger AC
Samstag, 21.11.2020, 17:00 Uhr
CASHPOINT Arena, Altach