11.08.2019

"Die Art des Spieles können wir annehmen!"

Wien, 10. August 2019 – SK Rapid Wien gewinnt 2:1 gegen CASHPOINT SCR Altach. Die wichtigsten Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

SK Rapid Wien – CASHPOINT SCR Altach 2:1 (2:1)
Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer

Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien):
...über das Spiel: „Für die Zuschauer war es unterhaltsam, für die Trainer ein harter Kampf. Wir haben es uns selbst schwergemacht und haben uns viel vorzuwerfen. Das war nichts für schwache Nerven. Wir hätten es früher entscheiden können. Wir hatten keinen Zugriff auf die erste Halbzeit und haben keine Präsenz gezeigt. Wir müssen uns an der eigenen Nase packen.“

Taxiarchis Fountas (SK Rapid Wien):
...über das Spiel: „Ich bin glücklich über den Sieg. Ich habe nicht gut gespielt, aber die drei Punkte sind wichtig. Das nächste Spiel wird es besser. Ich will dieser Mannschaft helfen.“

Alexander Pastoor (Trainer CASHPOINT SCR Altach):
...über das Spiel: „Natürlich brauchen wir immer Punkte, aber auf ein Ergebnis kann man nichts bauen, auf eine Art des Spiels schon und das können wir schon annehmen.“

Manfred Fischer (CASHPOINT SCR Altach):
...über das Spiel: „Es tut unglaublich weh, ich habe selten so ein Spiel erlebt. Bis auf die ersten zehn Minuten hat Rap eigentlich überhaupt keine Chance gehabt. Was wir heute geboten haben, war überragend.“

Alfred Tatar (Sky Experte):
...über die momentane Verfassung von SK Rapid Wien: „Rapid hat im Großen und Ganzen einen Start hingelegt, der Rapid nicht befriedigt, aber sie haben vier Punkte. Jeder Sieg, der drei Punkte bringt, ist Gold wert. Die Achillesferse ist das zentrale Mittelfeld. Da haben sie große Schwierigkeiten. Kühbauer muss ein oder zwei Spieler finden, die in der zentralen Abwehr fähig sind, das Spiel nach vorne zu lenken und vor allem nach hinten zuzumachen. Dort muss Rapid einen Klassemann herholen.“

...über die momentane Verfassung von CASHPOINT SCR Altach: „Man sieht die Idee von Tainer Pastoor, aktiv das Spiel nach vorne zu gestalten. Allerdings brauchen sie dafür auch Abschlussqualität, vor allem in Auswärtsspielen.“

Manuel Ortlechner (Sky Experte):
...über das Spiel: „Die zweite Halbzeit war einer Rapid nicht würdig. Die Altacher haben unglaublich viele Chancen liegen lassen. Sie haben ganz gut begonnen, aber mit jeder Minute ein bisschen abgebaut. Aus Rapid-Sicht kann man froh sein, dass Altach schwer ins Spiel reingefunden hat und die ersten 15 Minuten im Spiel nicht vorhanden war.“


Mit Unterstützung von

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.