10.10.2018

Ranko Popovic neuer Cheftrainer in St. Pölten

St. Pölten, 10.10.2018 – Ranko Popovic ist neuer Cheftrainer des SKN St. Pölten. Der 51-jährige Serbe mit österreichischem Pass übernimmt nur zehn Tage nach dem Abgang von Didi Kühbauer das Traineramt beim aktuellen Zweiten in der Tabelle der tipico Bundesliga. Der Vertrag besitzt dabei bis zum Ende der nächsten Saison Gültigkeit.

Ranko Popovic spielte von 1997 bis 2001 beim SK Sturm Graz als defensiver Mittelfeldspieler und gewann zweimal die österreichische Meisterschaft. Von 2003 bis 2006 war er als Co-Trainer bei den Grazern unter Michael Petrovic engagiert.

Seine Trainerkarriere führte ihn von Österreich zu den Top-Klubs in Japan, nach Serbien, Spanien, Thailand und Indien. Dort betreute er bis 31. Mai dieses Jahres den Indian Super League Club Pune City.

SKN-Präsident Helmut Schwarzl: „Ich bin sehr froh darüber, dass wir schon wenige Tage nach dem Abgang von Dietmar Kühbauer einen neuen Cheftrainer präsentieren können. Wir sind überzeugt, dass Ranko Popovic gerade mit unseren jungen Spielern erfolgreich arbeiten wird und den eingeschlagenen Weg fortsetzen kann. Wir haben in den Gesprächen eine charismatische Persönlichkeit kennengelernt, der uns viel Feuer und Freude für dieses Engagement vermittelt hat. Daher haben wir uns im Vorstand einstimmig für diesen internationalen Trainer mit österreichischer Erfahrung ausgesprochen. Wir freuen uns auf diese Zusammenarbeit“.

General Manager Andreas Blumauer: „Wir haben mit Hochdruck an einer raschen Lösung gearbeitet, uns aber auch die erforderliche Zeit genommen, um ausführliche Gespräche zu führen und die Kandidaten auch gut kennenzulernen. Ranko Popovic hat uns rasch überzeugt, dass er unsere Vision mitgehen kann und sich für die Entwicklung der Spieler einsetzen wird. Didi Kühbauer hat einen sehr guten Grundstein gelegt und auf den gilt es jetzt aufzubauen. Ranko Popovic hat uns überzeugt, diese Arbeit gut und im Sinne des Vereins weiterführen zu können.“

Popovic ist bekannt dafür, mit jungen Spielern zu arbeiten und diese zu entwickeln. In Japan führte er während seiner Zeit als Trainer 15 junge Spieler in die Nationalteams von Japan und Südkorea. Im November 2014 wurde er Trainer von Real Saragossa und ersetzte den gefeuerten Víctor Muñoz. Während seiner Zeit bei den Spaniern wurde er im Oktober 2015 zum "Trainer des Monats" ernannt. Er führte den spanischen Klub auch ins Finale der Play-offs in der spanischen Liga. Zudem wurde er bei seiner letzten Station in der Saison 2017/2018 als „Trainer des Jahres“ ausgezeichnet.

Popovic lebt in Saragossa und wird sein Amt offiziell am kommenden Freitag antreten.

 

Steckbrief

Name                               Ranko Popovi?

Geb-Datum                     26 Juni 1967 (Alter 51)

Geburtsort                       Pe?, Yugoslavia (heute Serbien)

Größe                              1.83 m

Position als Spieler         defensiver Mittelfeldspieler

 

Jugend                  1978–1988  Budu?nost Pe?

 

Spieler                  1988 –1992 Partizan Belgrad

1989 – 1990 Leotar Trebinje (Bosnien-Herzegowina)

1992 – 1994 Fudbalski Klub Spartak Subotica (Serbien)             1994 – 1995 Ethnikos Piraeus (Griechenland)

1995 – 1997 Almería (Spanien)

1997 – 2001 Sturm Graz

2001 – 2002 TuS FC Arnfels              

 

Trainer                   2001 – 2003 TuS FC Arnfels

2003 – 2006 Sturm Graz (Co-Trainer unter Michael Petrovic)

2006 – 2007 Sanfrecce Hiroshima (Co Trainer / Japan)

2007 – 2009 Fudbalski Klub Spartak Subotica (Serbien)

2009  Oita Trinita (Japan)

2011 – 2012 FC Machida Zelvia (Japan)

2012 – 2013 FC Tokyo (Japan)

2014            Cerezo Osaka (Japan)

2014 – 2015 Real Saragossa, S.A.D.(Spanien)

2016 – 2017 Buriram United (Thailand)

2017 – 2018 Pune City (Indien)

 


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker