10.08.2018

"Der nächste logische Schritt"

Am vergangenen Samstag hat sich der CASHPOINT SCR Altach auswärts beim österreichischen Rekordmeister SK Rapid Wien den ersten Punkt der Saison 2018/19 erkämpft. Kommendes Wochenende geht in der CASHPOINT Arena bereits das nächste Highlight über die Bühne. Wacker Innsbruck kommt am Samstag, 11.08.2018 zum Westderby ins Ländle. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Nach mehr als acht Jahren wird das prestigeträchtige Duell wieder ausgetragen. Trainer Werner Grabherr möchte mit seinen Schützlingen den ersten vollen Erfolg der laufenden Saison feiern.

Werner Grabherr, Jan Zwischenbrugger, Hannes Aigner, Emanuel Schreiner, Kristijan Dobras, Simon Piesinger und Christian Gebauer ließen so manche Kinderaugen leuchten.

Werner Grabherr über das anstehende Derby: „Derby ist Derby und da beginnt es schon etwas früher in der Trainingswoche zu kribbeln. Wir hoffen auf eine volle CASHPOINT Arena und wollen den ersten Saisonsieg mit unseren Fans feiern.“

…über Gegner Wacker Innsbruck: „Nach den zwei Niederlagen zum Start erwarte ich Wacker zunächst etwas defensiver eingestellt. Dementsprechend wird es wichtig sein, dass wir von der ersten bis zur letzten Sekunde an unserem Matchplan festhalten.“

…seine Erwartungen im Spiel: „Wir wollen gegen Wacker den nächsten Schritt machen. Nach dem Unentschieden gegen Rapid wären das logischerweise drei Punkte."

…über den Kader: „Adrian Grbic hat sich eine Kniestauchung zugezogen. Für Samstag wird es wahrscheinlich nicht reichen. Lars Nussbaumer wird ihn im Kader ersetzen. In den nächsten Wochen wollen wir nach und nach alle Spieler matchfit bekommen."

Zahlen und Fakten zum zweiten Heimspiel:

Das letzte Bundesligaspiel gegen Wacker Innsbruck liegt schon mehr als zehn Jahre zurück. Davor gelang es dem SCRA gegen die Tiroler sieben Mal in Folge nicht zu verlieren – vereinseigener Rekord. Zudem erzielte Wacker in den Bundesliga-Westderbys gegen Altach nie mehr als einen Treffer.

    Der CASHPOINT SCR Altach ist seit 7 Duellen in der tipico Bundesliga gegen den FC Wacker Innsbruck ungeschlagen. Das gelang den Vorarlbergern gegen kein anderes Team.
    Der CASHPOINT SCR Altach kassierte in den 8 Duellen in der tipico Bundesliga gegen den FC Wacker Innsbruck nie mehr als ein Gegentor pro Spiel (insgesamt 5).
    Der FC Wacker Innsbruck erzielte 2 der 3 Tore in der Schlussviertelstunde – der höchste Anteil in dieser Saison der tipico Bundesliga.
    Der CASHPOINT SCR Altach erzielte 2 Kopfballtore (beide Johannes Aigner) – so viele wie alle anderen 11 Teams in dieser Saison der tipico Bundesliga zusammen.
    Martin Harrer erzielte als Joker am 2. Spieltag einen Doppelpack. Das gelang in der tipico Bundesliga davor zuletzt Johannes Aigner im November 2017.

CASHPOINT SCR Altach vs. FC Wacker Innsbruck
Samstag, 11.08.2018 – 17 Uhr
CASHPOINT Arena, Altach #ALTFCW


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker