20.05.2018

Gute Erinnerungen an Rapid

Lucas Galvao gegen Patrick Salomon

In der vorletzten Runde der tipico Bundesliga wartet das Gastspiel beim Rekordmeister aus Wien auf unsere Mannschaft. Gegen den SK Rapid Wien möchten Kapitän Philipp Netzer, Adrian Grbic und Co. auswärts bestehen. Das letzte Auswärtsspiel in der Saison 2017/18 wird für den SCRA allerdings kein Zuckerschlecken - verstecken braucht man sich nach den drei direkten Duellen  vor den Hütteldörflern aber nicht.

Die Stimmen vor dem Duell mit Rapid Wien:

"Das letzte Spiel im Wiener Allianz Stadion haben wir mit 2:1 für uns entscheiden können. Wir haben gute Erinnerungen an Wien und wissen, dass wir dort punkten können", gibt sich SCRA Trainer Klaus Schmidt vor dem Duell gegen die Rapidler zuversichtlich.

Den Gegner betitelt Coach Schmidt als eine "offensivstarke Einheit, die ihre Stärken ganz klar im Angriff haben". Weiters führt er fort: "Wenn wir deren Schwachpunkte im Defensivverbund geschickt ausnutzen, können wir ihnen weh tun."

Auch zur Kadersituation äußerte sich unser Trainer: "Das Lazarett lichtet sich langsam wieder - wir reisen nach einer langen Zeit wieder mit einem 18 Mann-Kader. Louis Ngwat-Mahop, Jan Zwischenbrugger und Bernhard Janeczek haben unter der Woche das Mannschaftstraining voll absolviert und sind für das Spiel bereit."

Flügelflitzer Christian Gebauer muss seit ein paar Runden notgedrungen als Außenverteidiger ran, nimmt aber seine neue Rolle gelassen an: "Mir taugt die Position als Außenverteidiger, ich nehme sie so an. In der Defensivarbeit muss ich mich noch steigern. Sonst passt das gut."