viel vom Trainer . . ."" />
11.03.2018

Bickel: "Ich halte sehr
viel vom Trainer . . ."

Wien, 10. März 2018 – Fredy Bickel bei Sky Sport Austria HD mit deutlichen Worten nach dem 0:0 von Rapid in Altach.
 
Fredy Bickel (Geschäftsführer Sport SK Rapid):

…nach der heutigen Leistung: „Mit solchen Leistungen hast du es nicht verdient (in Europa zu spielen). Mit dem Trainer bin ich dauernd in Austausch und Diskussion. Ich halte sehr, sehr viel von ihm. Ich sehe mit welchem Engagement sein Staff und er dabei sind, er hätte alle Argumente, dass man das ziemlich schnell macht (Vertragsverlängerung, Anm.). Aber ich muss auch sagen, die Mannschaft muss eben auch mitziehen. Es ist mir auch zu einfach zu sagen, heute hat der Trainer den Vertrag nicht verdient, weil die Mannschaft so aufgetreten ist. Das wäre echt zu einfach. Man muss daran denken, dass die Mannschaft die letzte Saison vier Trainer verbraucht hat, irgendwann liegt das Problem vielleicht woanders. Qualität ist nicht das Problem, das Potenzial ist auch nicht das Problem. Man muss aufpassen in den Emotionen zu sagen jetzt passiert das oder das. Man wird sich das sicher ganz genau überlegen. Aber es ist schon so: Vielleicht tut es dem einen oder anderen Spieler gut, wenn er zwischendurch Luft in der zweiten Mannschaft schnuppert. Ich mache es sicher nicht mit Namen öffentlich, aber ich denke, wer das Spiel gesehen hat, kann sich selber jeder ausrechnen, wer gemeint ist. Sicher nicht nur ein oder zwei. Es gibt sicher auch Ausnahmen. Ich möchte da auch, auch wenn es vielleicht falsch ist, den Joey herausstreichen, wenn du mit Knieschmerzen, einer Verletzung ins Spiel gehst und dich so reinhängst dann gibt es den einen oder anderen, der sich daran ein gutes Beispiel nehmen könnte. Das frage ich mich auch, ich erwarte von ihm (Schobesberger, Anm.) eine Reaktion. Ich denke nicht nur ich, sondern auch die Öffentlichkeit und die Mannschaft. Nochmals, es ist jetzt auch gefährlich nur auf einen zu zeigen, andere gehören auch dazu. Aber natürlich steht er im Fokus. Er hat den Anspruch Führungsspieler zu sein und er hat den Anspruch, dass er die Kapitänsbinde möchte, das hat er mir selber so mitgeteilt. Aber dann bitte, wäre ich sehr glücklich, wenn er es mir auch auf dem Feld zeigt.“