11.08.2017

An EL-Spiele anknüpfen

Kristijan Dobras steht vor seinem 100. Bundesligaspiel

Den Auftakt zur 4. Runde der tipico Bundesliga bestreiten der CASHPOINT SCR Altach und der regierende Meister und Cupsieger FC Red Bull Salzburg. Nach dem Meisterschaftsauftakt gegen Austria Wien wartet damit ein weiterer Top-Schlager auf die Fans in der CASHPOINT Arena.

Bei den Mozartstädtern hat Marco Rose den Meistermacher der vergangenen zwei Spielzeiten, Oscar Garcia, beerbt. Auch der neue Trainer bei den „Bullen“ kann aus der letzten Saison einen grandiosen Erfolg vorweisen: Der 40-jährige Deutsche holte sich mit dem U19-Team der Salzburger nach einem 2:1-Finalsieg gegen Benfica Lissabon den Titel in der UEFA Youth League.

Beim Gegner wird weiter auf junge Spieler gesetzt. Mit Patson Daka, Hannes Wolf, Reinhold Yabo, Mahamadou Dembele und anderen stehen viele Talente bereit, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Die „jungen Wilden“ sollen die namhaften Abgänge von Valentino Lazaro (Hertha BSC), Konrad Laimer (RB Leipzig) oder Christian Schwegler (FC Luzern) kompensieren.

Schnelles Umschaltspiel als Rezept?

„Auf uns wartet ein ganz schwerer Gegner. Die Salzburger haben im Spieljahr 2017 in der Liga erst ein Spiel verloren. Trotz der vielen Abgänge haben die Verantwortlichen bei Red Bull Salzburg schnell ein starkes Kollektiv geformt, das über sehr viel Qualität verfügt. Da müssen wir mit schnellem Umschaltspiel dagegen halten. Vielleicht können wir sie so ein wenig in Verlegenheit bringen“, analysiert SCRA-Chefcoach Klaus Schmidt die Ausgangslage vor dem zweiten Saisonheimspiel.

SCRA-Verletztenliste wurde länger

Die Verletztenliste der Rheindorf-Elf ist nach dem magischen Auftritt gegen KAA Gent in Innsbruck leider wieder länger geworden. Die überaus harte Gangart der Belgier hat leider seine Opfer gefordert. Simon Piesinger fällt mit einem Bänderriss leider noch länger aus. Kapitän Philipp Netzer ist nach Knieproblemen für die Partie noch nicht fit geworden. Louis Clement Ngwat Mahop laboriert weiter an einer Muskelverletzung und ist gegen seinen Ex-Club ebenso nicht dabei wie die Langzeitverletzten Andi Lukse und Boris Prokopic. Ein besonderes Spiel wartet auf Neuzugang Kristijan Dobras. Der 24-jährige bestreitet heute sein 100. Bundesligaspiel. Herzlichen Glückwunsch!

Salzburg klarer Favorit

Ein Blick auf die Statistik weist die Favoritenrolle klar den Salzburger zu. Der regierende Meister und Cupsieger Red Bull Salzburg hat die letzten sechs Bundesligaspiele gegen den CASHPOINT SCR Altach nicht verloren, fünf davon gewonnen. Beim letzten Gastspiel im Ländle feierten Jungnationalspieler Stefan Lainer und Co. mit 5:0 den bisher höchsten Sieg.

Dennoch sollen die Altacher Auftritte in der Europa League und beim ersten Saisonsieg gegen Austria Wien der Schmidt-Elf das nötige Selbstvertrauen für die schwere Aufgabe gegen „Ligakrösus“ Salzburg verleihen können.

Appell an die Altacher Fans

Mit den stimmkräftigen Altacher Fans im Rücken soll der Funken auch heute sofort wieder auf Hannes Aigner, Stefan Nutz und Co. überspringen. „Es wäre super, wenn die Zuschauer im hoffentlich vollen Stadion die Euphorie aus Innsbruck mitnehmen. Ich hoffe, dass die Fans uns genauso lautstark wie am vorletzten Donnerstag in der Tiroler Hauptstadt unterstützen“, richtet SCRA-Cheftrainer Klaus Schmidt gleich einen Appell an die Fans des SCRA.

An Europa League-Vorstellung anknüpfen!

Die Spiele in der Europa League-Qualifikation gegen den viel höher eingestuften KAA Gent haben gezeigt, zu welchen Leistungen der SCRA fähig ist. Dieses Potenzial gilt es auch heute abzurufen. Wenn die Mannschaft wieder mit der gleichen Leidenschaft und mit unbändigem Einsatz zu Werke geht, sollte auch gegen den Meisterschaftsfavoriten Nr. 1 etwas zu holen sein. Das Motto für das Spiel lautet daher: Alle gemeinsam für unseren SCRA!

CASHPOINT SCR Altach vs. FC Red Bull Salzburg

Samstag, 12.08.2017 - 16:00 Uhr #ALTRBS

CASHPOINT Arena, Altach – live auf Sky

Schiedsrichter: Gerhard Grobelnik

Assistenten: Patrick Orlet, Michael Nemetz

Tickets unter: tickets.scra.at

Öffnungszeiten SCRA Office:

zu den bekannten Geschäftszeiten sowie am Spieltag um 10 bis 11 Uhr.

Kassenöffnung am Samstag, 12.08.2017: 14:00 Uhr

Stadionöffnung, Samstag, 12.08.2017: 14:30 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der SCRA Jahres- bzw. Tageskarte reisen unsere Fans am Spieltag GRATIS!


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker