14.05.2017

Duell um Europa

Der 33. Spieltag in der tipico Bundesliga wird mit dem hochbrisanten Duell der beiden Europa League-Aspiranten SCRA und Sturm Graz abgeschlossen. Ein Blick auf die Tabelle genügt, um die Brisanz des Spiels zu deuten. Die Foda-Elf aus der Steiermark liegt mit einem Zähler Vorsprung auf die Rheindorf-Elf auf Platz 3 der Liga. Und nur die Plätze 2 und 3 bedeuten die direkte Qualifikation für die Europa-League. Und dorthin wollen bekanntlich beide Kontrahenten.

250. Spiel im Altach-Dress für „Pipo“!

Kapitän Philipp Netzer hat sich rechtzeitig zum Schlager der Runde wieder fit gemeldet. Der 31-jährige Lochauer steht dabei vor einem besonderen Spiel. Insgesamt zum 250. Mal streift „Pipo“ das SCRA-Dress über. Herzlichen Glückwunsch im Namen des gesamten SCRA für diese tolle Leistung!

Hinter ihm wird Martin Kobras wieder versuchen, den Kasten sauber zu halten. Der 30-jährige Lingenauer hat mit einer tollen Leistung gegen die Austria einmal mehr unter Beweis gestellt, dass auf ihn Verlass ist. Team-Goalie Andi Lukse muss aufgrund einer hartnäckigen Musklverhärtung weiter pausieren. Neben dem Langzeitverletzten Boris Prokopic fehlen im Duell mit den „Blackys“ auch Lucas Galvao (Beckenprellung) und Benedikt Zech (Gehirnerschütterung). Louis Ngwat Mahop hat sich in der letzten Runde die fünfte Gelbe Karte abgeholt und ist somit zum Zuschauen verdammt. Dafür kehrt Patrick Salomon nach verbüßter Gelb-Sperre wieder ins Team zurück.

Alles in die Waagschale werfen

„Wir wollen an die sehr gute Leistung von vergangenem Sonntag gegen die Austria anknüpfen. Wir haben die Chance, eine tolle Saison mit einem Europa League-Platz zu krönen. Daher sind drei Punkte das erklärte Ziel heute. Wenn meine Mannschaft wieder so wie letzte Woche auftritt, wird sie sich auch für die Leistung belohnen“, so der Altach-Cheftrainer vor dem Aufeinandertreffen mit den drittplatzierten Grazern.

Alle Stimmen von der Pressekonferenz im Eurospar Dornbirn-Schwefel!

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die SCRA-Kicker eine kleine „Unserie“ beenden. Seit sieben Spielen wartet die Scherb-Elf auf einen vollen Erfolg. Und gegen Sturm gelangen Andi Lienhart, Emanuel Schreiner und Co. aus den letzten acht Begegnungen lediglich zwei Unentschieden.

Ausfälle bei Sturm

Aber auch Sturm-Kapitän Christian Schulz und Co. haben sich zuletzt in der Fremde immer schwer getan. Die letzten fünf Auswärtsspiele gingen allesamt verloren. Und auch im Lager der Steirer müssen heute wichtige Spieler ersetzt werden. Allen voran fehlt der Führende in der Torschützenliste, Deni Alar, aufgrund von Adduktorenproblemen. Lukas Spendlhofer, Roman Kienast, Andreas Gruber und der langzeitverletzte Christian Schoissengeyr fallen ebenfalls aus. Hinter dem Einsatz des Griechen Charalampos Lykogiannis steht noch ein Fragezeichen.

Aufgepasst auf schnelle Grazer

Dennoch verfügt die Foda-Elf über viel Qualität in der Mannschaft. Die Grazer werden wohl versuchen, über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Vor den schnellen Außenspielern wie Marc-Andre Schmerböck oder Baris Atik heißt es heute besonders aufpassen. „Wir dürfen uns nicht auskontern lassen und müssen das schnelle Umschaltspiel von Sturm so früh wie nur möglich unterbinden“, verrät Altach-Coach Martin Scherb weiter.

Weiter Kurs auf Europa halten!

Viel hängt im Duell um Europa wieder von der Unterstützung durch die Altacher Fans ab. In den letzten vier Runden zählt jeder einzelne Fan. Also, liebe Anhänger und Freunde des SCRA, unterstützt unsere Jungs in der hoffentlich wieder gut gefüllten CASHPOINT Arena von der ersten Minute an. Mit den stimmkräftigen Fans im Rücken soll der zweite Heimsieg der Frühjahrssaison gelingen und damit weiter Kurs auf Europa gehalten werden!!! Auf geht’s, Altach, kämpfen und siegen!

CASHPOINT SCR Altach vs. SK Sturm Graz

Sonntag, 14.05.2017 - 16:30 Uhr #ALTSTU

CASHPOINT Arena, Altach – live auf Sky & ORF1


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker