03.04.2019

Die beste Entscheidung

Als die VEU Feldkirch am 14. Jänner verkündete, in die EBEL aufsteigen zu wollen, war ich skeptisch. Ich kenne die VEU zwar nicht besonders gut, aufgefallen ist mir in den letzten Jahren trotzdem eine strukturelle Schwäche, vor allem im Personalbereich. Denn alles hängtallein an Michael Lampert, nach dem ehemaligen Spieler herrscht weitgehend Leere. Lampert allein, der im Umfeld der VEU nicht unumstritten ist, kann das nicht bewerkstelligen, ein paar Ehrenamtliche im Hintergrund reichen da nicht. Deshalb ist es gut, dass ein möglicher Aufstieg verschoben wurde. Denn nichts endet schlimmer als ein nicht vorbereiteter Höhenflug. Davon gibt es genug Beispiele. Da haben die Feldkircher sogar einen Vorteil. Denn die Vorvorgänger von Lampert, Gleim und Co. haben solche Höhenflüge schon mehrfach vorgemacht. Deshalb war die Entscheidung – ohne die Gründe erforschen zu wollen – wohl die Beste.