16.10.2020

Deutliche Niederlage

Dornbirn/16.10.2020 – Die Dornbirn Bulldogs unterlagen den spusu Vienna Capitals in der siebten Runde der bet-at-home ICE Hockey League im heimischen Messestadion mit 0:4. Wien gewann gegen die Vorarlberger das neunte Spiel in Folge.

Im Gegensatz zum Comeback-Sieg in Ungarn waren die Dornbirn Bulldogs nach drei positiven COVID-19-Fällen zum Umbau im Line-Up gezwungen. Mit Neuzugang Andrew Yogan an Bord erfuhren die Hausherren gegen die Caps eine kalte Dusche. Ty Loney (1.) verdarb nach nur 12 Sekunden dem erst 18-jährigen Felix Beck sein Debüt als Starting-Goalie der Bulldogs. Kurze Zeit später sollte Simeon Schwinger nach Doppelpass mit Philipp Pöschmann die passende Antwort geben. Der ebenfalls 18-jährige Keeper Wraneschitz im Wiener Kasten war bereits am Boden liegend geschlagen, Schwinger setzte die Scheibe jedoch knapp am Tor vorbei. Patrick Kittinger (9.) aus der vierten Wiener Reihe war es schließlich, der für den nächsten Treffer verantwortlich war. In seinem ersten Saisonspiel verwertete Kittinger einen Rebound zur 2:0-Gästeführung.

Im zweiten Abschnitt bestätigten die Vienna Capitals ihr starkes Auftreten in der bisherigen Spielzeit. Die Hauptstädter setzten die Messestädter ständig unter Druck. Die Mannen von Kai Suikkanen konnten sich nicht im Angriffsdrittel festsetzten und hatten auch im eigenen Drittel sichtlich ihre Mühe. Felix Beck konnte sich einige Male auszeichnen, wie etwa in Minute 26 gegen Fabio Artner. Ein Missgeschick von Jesper Kokkila verhalf Ty Loney (29.) aber zum Doppelpack. Colin Campbell war am Treffer mit einem Assist beteiligt, sein Point-Scoring-Streak verlängerte sich somit auf sechs Spiele. Der vierte Treffer der Wiener wurde Ali Wukovits (34.) gutgeschrieben. Wiens Nummer neun feuerte aus der Distanz ab, ein Bein eines Bulldogs-Defenders lenkte die Scheibe unglücklich ins Tor.

Eine makellose Leistung lieferte Sebastian Wraneschitz ab. Der junge Torhüter verwehrte in der 44 Spielminute beispielsweise Andrew Yogan im eins gegen eins den Premierentreffer. Auch Macierzynski vergab im Schlussabschnitt in aussichtsreicher Position. Ansonsten ließ Wien wenig zu, agierte clever und jubelte über den Shutout-Sieg, auch weil Yogan kurz vor Schluss nur die Querlatte traf.


bet-at-home ICE Hockey League, Grunddurchgang, Freitag 16.10.2020
Dornbirn Bulldogs – spusu Vienna Capitals 0:4 (0:2, 0:2, 0:0)
Messestadion Dornbirn, 249 Zuschauer (ausverkauft)
SR: LAZZERI, ROHATSCH, De Zordo, Sparer

Tore:
0:1 Loney (1.)
0:2 Kittinger (9.)
0:3 Loney (29.)
0:4 Wukovits (34.)

Strafen:
DEC: 4 min. + 10 min. Schnetzer
VIC: 10 min. + 10 min. Campbell

Line-Up:
DEC: Beck (Reihs) – MacKenzie, Kaldis; Egger, Kokkila; Schnetzer, Magnan; Kutzer – Jevpalovs, Straka, Yogan; Woger, Häußle, Macierzynski; Romig, Fröwis, Brosseau; Schwinger, Pöschmann, Antonitsch
VIC: Wraneschitz (Zimmermann) – Lakos, Wall; Leduc, Pfiff; Flemming, Fischer; Hackl – Loney, Campbell, Richter; Vause, Nissner, McPhee; Hartl, Wukovits, Artner; Kittinger, Großlercher, Bauer; Cijan.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.