12.02.2020

Startdrittel verschlafen

Innsbruck/11.02.2020 – Im dritten Spiel der Qualification Round in der Erste Bank Eishockey Liga gastierten die Dornbirn Bulldogs beim HC TWK Innsbruck „Die Haie“. Die Tiroler Hausherren erkämpften sich im Westduell den verdeinten 6:3-Sieg.

Trefferreich präsentierte sich gleich das erste Drittel nach dem International Break in der Tiroler Wasserkraft Arena. Die Innsbrucker Haie, die ebenso wie die Dornbirn Bulldogs nicht aus vier vollen Sturmlinien schöpfen konnten, erzielten in den ersten zwanzig Minuten gleich vier Tore. John Lammers (3.) nutzte die erste echte Chance der Gastgeber zur frühen Führung. Seine Linienpartner Thörnberg (15.) und Spurgeon (16./pp1) sorgten mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse. DEC-Verteidiger Jordan Subban (17./pp1) verkürzte zwar kurz darauf in numerischer Überlegenheit mit einem Schuss aus dem Slot, doch Caleb Herbert (18.) antwortete postwendend.

Bulldogs Head Coach Kai Suikkannen versuchte mit entsprechenden Worten in der Kabinenansprache seine Mannen wieder wachzurütteln. Keeper Juha Järvenpää, den bei den Gegentreffer keine Schuld traf, blieb im Kasten. In der 26. Spielminute erhöhte Sacha Guimond (26./pp1) auf 5:1 aus Sicht der Tiroler. Die Bulldogs kassierten zuvor eine Strafe wegen unkorrekten Spielerwechsels. In Überzahl gelang dann aber auch den Vorarlberger einen Treffer. Juhani Tamminen (38./pp1) erzielte das zweite Bulldogs-Tor des Abends.

Aufholjagd früh beendet

Mit dem Stand von 5:2 wurde zum letzten Mal die Seiten gewechselt. Im Schlussabschnitt geigten dann die Bulldogs auf. Kevin Macierzynski und Olivier Magnan scheiterten jeweils mit Top-Chancen an HCI-Keeper Darling. Die Innsbrucker besannen sich mehr und mehr auf Konterangriffe. Im Eins-gegen-Eins mit dem Stanley Cup-Gewinner Darling blieb Matias Sointu (52.) dann eiskalt. Backhand lupfte der Finne die Scheibe sehenswert in die Maschen. Abermals in numerischer Überlegenheit waren es dann aber die Gastgeber, die den Sack zumachten. Spurgeon (53./pp1) beendete die Aufholjagd der Bulldogs.


Erste Bank Eishockey Liga, Dienstag 11.02.2020
HC TWK Innsbruck „Die Haie“ – Dornbirn Bulldogs 6:3 (4:1, 1:1, 1:1)
Tiroler Wasserkraft Arena, 2.200 Zuschauer
SR: NIKOLIC K., STOLC, Martin, Schauer

Tore:
1:0 Lammers (3.)
2:0 Thörnberg (15.)
3:0 Spurgeon (16./pp1)
3:1 Subban (17./pp1)
4:1 Herbert (18.)
5:1 Guimond (26./pp1)
5:2 Tamminen (38./pp1)
5:3 Sointu (52.)
6:3 Spurgeon (53./pp1)

Strafen:
HCI: 12 min.
DEC: 20 min.