18.11.2019

Dornbirn verbessert

Der EC Red Bull Salzburg hat auch sein neuntes Auswärtsspiel in der laufenden Saison der Erste Bank Eishockey Liga erfolgreich beendet. Bei den Moser Medical Graz99ers siegte der Tabellenführer mit 5:1. Auf Rang zwei schob sich der HCB Südtirol Alperia, der Dank eines Doppelpacks von Dennis Robertson, bereits den dritten Saisonsieg gegen den HC Orli Znojmo feierte. Weiters drehten der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ und der EC Panaceo VSV jeweils Rückstände in Auswärtssiege – auch Hydro Fehérvár AV19 blieb in der Fremde erfolgreich, siegte bei den Dornbirn Bulldogs nach Shootout. Die Vorarlberger konnten damit den ersten Punkt aus einem Heimspiel in dieser Saison verbuchen.   
 
Erste Bank Eishockey Liga:  So, 17.11.2019, 16:00 Uhr: Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 1:5 (0:2, 0:0, 1:3)  So, 17.11.2019, 16:00 Uhr: EC-KAC – HC TWK Innsbruck ‚Die Haie‘ 2:3 (0:0, 2:1, 0:2) So, 17.11.2019, 17:30 Uhr: spusu Vienna Capitals – EC Panaceo VSV 2:3 OT (1:1, 1:1, 0:0, 0:1) So, 17.11.2019, 17:30 Uhr: Dornbirn Bulldogs - Hydro Féhervár AV19 3:4 SO (1:0, 0:2, 2:1, 0:0) So, 17.11.2019, 17:30 Uhr: HC Orli Znojmo – HCB Südtirol Alperia 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)
 
Salzburg bleibt auswärts ungeschlagen Der EC Red Bull Salzburg hat auch das neunte Auswärtsspiel in dieser Saison erfolgreich absolviert und bei den Moser Medical Graz99ers einen 2:0-Sieg eingefahren. Der Tabellenführer holte sich seinen insgesamt 25. Auswärtssieg in der Murstadt und fügte den Steirern die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen en suite zu. Die Entscheidung fiel im Startdrittel, wo Salzburg seine Powerplay-Qualitäten umgehend präsentierte, durch einen One-Timer von Dominique Heinrich in Führung ging (12.). Nur 40 Sekunden später erhöhte Connor Brickley mit seinem ersten Treffer in der Erste Bank Eishockey Liga auf 2:0. Im weiteren Verlauf hielt JP Lamoureux im Tor der Salzburger nahezu alles, er hatte am Ende 41 Saves. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Joakim Hillding (43.) konterten die „Red Bulls“ in den letzten 128 Sekunden dreifach: Michael Schichl, Bret Regner (EN) und Bud Holloway stellten den Endstand her.
 
Innsbruck entreißt KAC Sieg im Jubiläumsspiel Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ hat dem EC-KAC in seinem 1000. Erste-Bank-Eishockey-Liga-Spiel (seit der Saison 2003/04) eine 3:2-Niederlage zugefügt. Damit landeten die Tiroler, bei denen neben Kapitän Tyler Spurgeon auch Jesper Thörnberg fehlte, nach fünf Auswärtsniederlagen in Serie wieder einen Sieg in der Fremde. Der Meister verlor seit 29. September (2:4 vs. Linz) und fünf Siegen in Folge wieder vor heimischer Kulisse. Nach einem torlosen Startdrittel gingen die „Rotjacken“ durch Adam Comrie (22.) – diesen Treffer konterte Joel Broda (25.) – und Thomas Koch (33.) zweimal in Führung. Im Schlussabschnitt drehten die „Haie“ dann die Partie: John Lammers (43.) glich in Überzahl aus, Broda sorgte nur wenig später erneut Coast-to-Coast für den Siegestreffer der Gäste, die damit nach fünf Niederlagen wieder gegen die Kärntner gewannen.  
 
VSV bezwingt Heimmacht Wien Der EC Panaceo VSV hat beim besten Heimteam der Erste Bank Eishockey Liga einen Overtime-Sieg gefeiert. Die Kärntner sorgten mit dem 3:2-Erfolg erst für die zweite Saisonheimniederlage des Vizemeisters und feierten ihrerseits den zweiten Auswärtserfolg in Serie. Damit liegen die „Adler“ wieder auf Tabellenrang fünf, drei Zähler hinter den viertplatzierten „Capitals“. Ein herrliches Powerplay-Tor von Martin Ulmer (7.) wurde durch Treffer von Ali Wukovits (19.) und Brenden Kichton (23.) in eine Wiener

 
 
2
Führung verwandelt – auch weil Ryan Zapolski in dieser Phase großartig parierte. Ulmer’s dritter Doppelpack in dieser Saison brachte früh den Ausgleich – und die Partie schlussendlich in die Overtime, wo Jamie Fraser den Game-Winner erzielte.   
 
Bozen behält „weiße Weste“ gegen Znojmo Zum bereits dritten Mal in dieser Saison spielte Znojmo gegen Bozen und zum dritten Mal gingen die Südtiroler als Sieger vom Eis. Nach einem torlosen ersten Drittel brachte Tomas Svoboda die Hausherren in Powerplay in Führung. Doch Angelo Miceli gelang noch vor der zweiten Pause der Ausgleich. Im Schlussabschnitt wurde Dennis Robertson mit seinen ersten beiden Toren in der Erste Bank Eishockey Liga zum Matchwinner. Zunächst traf der HCB-Verteidiger aus der Distanz, nachdem die Bozner in der Schlussphase auch eine 3-gegen-5-Unterzahl überstanden, sorgte Robertson mit einem Empty Netter für die Entscheidung. Mit diesem Sieg kletterte der HCB Südtirol Alperia erstmals in dieser Saison au Rang zwei.
 
Fehérvár holt Shootout-Sieg in Dornbirn Hydro Fehérvár AV19 ist bei Tabellenschlusslicht Dornbirn Bulldogs, das vor heimischem Publikum erstmals in dieser Saison einen Punkt holte, mit einem 4:3 nach Shootout auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Nach knapp 43. Minuten sah es nach einer klaren Angelegenheit für die Ungarn aus, die einen 0:1-Rückstand – auch dank des ersten Erste-Bank-Eishockey-Liga-Treffers von Akos Mihaly – in eine 3:1-Führung verwandelten. Doch Dornbirn gelang etwa neun Minuten vor Schluss – und binnen 70 Sekunden – ein Doppelschlag zum Ausgleich. Im Shootout holte sich dann die Järvenpää-Truppe den Extrapunkt.  
 
So, 17.11.2019, 16:00 Uhr: Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 1:5 (0:2, 0:0, 1:3) Referees: DURCHNER, NIKOLIC K., Kontschieder, Seewald. | Zuschauer: 3.494 Goal G99: Hillding (43./PP1) Goals RBS: Heinrich (12./PP1), Brickley (13.), Schiechl (58.), Regner (60./EN), Holloway (60./PP1)
 
So, 17.11.2019, 16:00 Uhr: EC-KAC – HC TWK Innsbruck ‚Die Haie‘ 2:3 (0:0, 2:1, 0:2) Referees: OFNER, ZRNIC, Gatol, Kaspar. | Zuschauer: 3.392 Goals KAC: Comrie (22.), Koch (33.) Goals HCI: Broda (25., 48.), Lammers (43./PP1)
 
So, 17.11.2019, 17:30 Uhr: spusu Vienna Capitals – EC Panaceo VSV 2:3 OT (1:1, 1:1, 0:0, 0:1) Referees: SIR, STOLC, Lederer, Tschrepitsch. | Zuschauer: 4.550 Goals VIC: Wukovity (19.), Kichton (23.) Goals VSV: Ulmer (7./PP1, 37.), Fraser (63.)
 
So, 17.11.2019, 17:30 Uhr: Dornbirn Bulldogs - Hydro Féhervár AV19 3:4 SO (1:0, 0:2, 2:1, 0:0) Referees: BAUER, BERNEKER, Schauer, Sparer. | Zuschauer: 3.085 Goal DEC: Romig (13.), Liss (52.), Rapuzzi (53.) Goals AVS: Busenius (23.), Mihaly (34.), Girard (44.), Koger (65.)
 
HC Orli Znojmo – HCB Südtirol Alperia 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)  
Referees: KINCSES, SIEGEL, Muzsik, Nagy. | Zuschauer: 2.561 Tor Znojmo: Svoboda (21./PP) Tore Bozen: Miceli (37.), Robertson (51., 59./EN)