10.07.2018

Rinne bleibt beim DEC

DORNBIRN/09.07.2018 – Bis auf drei Positionen steht der Kader der Dornbirn Bulldogs für die Saison 2018/19 fest. Die Vorarlberger verkündeten am Montagabend per Live-Stream unter anderem den Verbleib von Publikumsliebling Rasmus Rinne.

Neben den zwei Tschechen Radek Cip und Antonin Boruta sowie dem jungen Felix Vonbun hatten die Vorarlberger mit Joel Broda, Brodie Depont und Michael Parks vielversprechende Neuzugänge zu verkünden. „Ich habe in meinem ersten Jahr in Bozen mit Joel Broda zusammengespielt und bin mir sicher, dass er uns sehr helfen wird“, freut sich Brodie Reid auf ein Wiedersehen in Dornbirn.

Von Veränderungen auf den Torhüterpositionen ließen die Verantwortlichen in diesem Jahr die Finger und vertrauen weiterhin auf das Duo Rinne/Stroj. „Rasmus Rinne hat unser Spiel verändert“, lässt Reid unmissverständlich verstehen. Den wenigen Einsätzen von Stroj zollt Head Coach Dave MacQueen Tribut. „Letzte Saison war ganz schwer für Thomas, da wir jeden Abend ums Überleben kämpfen mussten“, erklärt MacQueen, der langfristig nicht nur einen Torhüter einsetzen will und kann.

Seit dem Einstieg in die Erste Bank Eishockey Liga sind Lokal-Hero Stefan Häußle und Abwehrchef Olivier Magnan den Bulldogs treu geblieben. „Stefan versteht das Spiel und ich kann ihm bei jedem Einsatz vertrauen. Das hat ihm letzte Saison auch viel Eiszeit beschert“, lobt MacQueen den gebürtigen Dornbirner.

Im ersten Vorbereitungsspiel treffen die Bulldogs am Sonntag, den 12. August vor eigenem Publikum auf die Ticino Rockets (NLB). Bis dahin soll der Kader noch mit zwei Stürmern und einem Verteidiger komplettiert werden.


Tor:
Rasmus Rinne
Thomas Stroj

Verteidigung:
Antonin Boruta
Brian Connelly
Jerome Leduc
Olivier Magnan
Thomas Vallant
Felix Vonbun
Raphael Wolf

Sturm:
Joel Broda
Radek Cip
Brodie Dupont
Dominic Haberl
Stefan Häußle
Kevin Macierzynski
Henrik Neubauer
Michael Parks
Brodie Reid
Scott Timmins

Head Coach:
Dave MacQueen


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker