14.05.2018

KAC holt kanadischen Flügelstürmer

Nick Petersen spielte von 2007 bis 2010 in seiner kanadischen Heimatprovinz Québec Juniorenhockey, ehe er in den ersten drei Jahren seiner Profikarriere zwischen AHL und ECHL pendelte. 2013 wagte der Flügelstürmer den Schritt nach Übersee, wo er bei den Schwenninger Wild Wings in der DEL anheuerte. Es folgten jeweils zwei Saisonen bei den Iserlohn Roosters und Eisbären Berlin, mit denen er in der jüngst zu Ende gegangenen Saison den Deutschen Vizemeistertitel holen konnte. Nick Petersen avancierte dabei zum sowohl nach Toren als auch nach Scorerpunkten besten Spieler der gesamten Play-Offs 2018.

Beim EC-KAC soll der 2009 von den Pittsburgh Penguins in der vierten Runde des NHL-Drafts ausgewählte Stürmer als Rechtsschütze den durch das Karriereende von Jamie Lundmark vakant gewordenen Platz in der Offensivabteilung einnehmen. Der 191 Zentimeter große und 90 Kilogramm schwere Kanadier unterschrieb bis zum Ende der Saison 2019/20 bei den „Rotjacken“ und ist nach Mitch Wahl und Clemens Unterweger der dritte Neuzugang.

General Manager Oliver Pilloni: „Wir sind froh, dass sich Nick Petersen dazu entschieden hat, nach Klagenfurt zu kommen. In den vergangenen Wochen war von uns einige Überzeugungsarbeit zu leisten, letztlich konnten der Klub und auch Head Coach Petri Matikainen dem Spieler aber sportlich interessante Perspektiven aufzeigen, die ausschlaggebend für eine Einigung waren. Nick Petersen ist 28 Jahre alt und noch lange nicht am Zenit seines Leistungsvermögens angekommen, wir möchten in den kommenden Saisonen als Klub entscheidend zu seiner Weiterentwicklung beitragen.“