06.10.2017

Dornbirner EC vor schwierigen Auswärtsaufgaben

Scott Timmins and Kevin Macierzyski / Foto: DEC-GEPA

DORNBIRN, 05. Oktober 2017 – Die Dornbirn Bulldogs gastieren an diesem Wochenende am Freitag in Ungarn bei Fehervar AV19 (18.45 Uhr) und am Samstag um 19.15 Uhr in der Bundeshauptstadt Wien bei den Vienna Capitals.

Den Roadtrip starten die Dornbirn Bulldogs am Freitag mit ihrem Gastspiel bei Fehervar AV19, die am letzten Wochenende ihr Heimspiel gegen EC Red Bull Salzburg mit 2:1 gewinnen konnten am auswärts gegen die Black Wings aus Linz nur eine knappe 2:3 Niederlagen hinnehmen mussten. Zeit und Energie soll den Vorarlbergern der Flugtransfer nach Wien sparen. Geflogen wird am Spieltag, übernachtet in Wien. „Fehervar ist kämpferisch und körperlich eine starke Mannschaft und sie spielen zuhause sehr stark“, zeigt sich DEC Assistant Coach Rick Nasheim vom zweitletzten Tabellenplatz der Ungarn unbeeindruckt.

Wien eine Klasse für sich

Die Vienna Capitals sind als amtierender Meister auch in dieser noch jungen Saison das Maß aller Dinge in der Erste Bank Eishockey Liga. Neben dem dominanten Auftritt gegen die Konkurrenten stehen die Wiener auch auf dem internationalen Parkett vor dem Aufstieg in die nächste Runde der Champions Hockey League. Die Vorarlberger malen sich dennoch gegen den klaren Tabellenführer gute Chancen aus. „Gegen Wien haben wir immer gut gespielt. Die Mannschaft ist aufgrund weniger Veränderungen jedoch wie letzte Saison sehr stark“, erklärt der Dornbirner Bulldogs-Stürmer Stefan Häußle.

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA:

Freitag, 06. Oktober 2017

Fehervar AV19 – Dornbirn Bulldogs

Gábor Ocskay Jr. Ice Hall, Fehervar, 18.45 Uhr

Samstag, 07. Oktober 2017

Vienna Capitals – Dornbirn Bulldogs

Eissportzentrum Kagran, Wien, 19.15 Uhr


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker