29.09.2017

Petriks Rückkehr

DORNBIRN, 28. September 2017 – Zum Auftakt des Bulldogs Wochenendes mit zwei Heimspielen gastiert am Freitag (19.15 Uhr) der EC VSV im Dornbirner Messestadion. Mit Villach kehrt auch Ex-Kapitän Niki Petrik zurück ins Ländle.

Ein Aufwärtstrend der Vorarlberger war bereits letzten Sonntag auswärts in Linz spürbar, jetzt soll vor eigenem Publikum wieder gepunktet werden. „Zu Hause ist es immer einfacher, denn wir haben die Fans im Rücken“, freut sich Stefan Häußle auf die Spiele vor eigenem Publikum. Der momentane vorletzte Tabellenplatz bringt die Bulldogs noch nicht aus der Spur. „Ich erwarte uns um einiges besser als in den letzten zwei Wochen“, erklärt Jamie Arniel. „Es ist noch früh und wir finden immer besser zu unserem Spiel“, strapaziert der Kapitän die Zeit.

Streben nach Erfolg

Beide Teams sind nach zuletzt zwei Spielen ohne Punktezuwachs hungrig auf einen vollen Erfolg. Dornbirn verlor in Znaim und Linz, Villach zuhause gegen Klagenfurt und Salzburg. Neben der Heimmannschaft von Dave MacQueen freuen sich die Vorarlberger auch ganz besonders auf einen Spieler im Dress des VSV. Der ehemalige Bulldogs-Kapitän Niki Petrik kehrt mit seinem Stammverein zurück ins Messestadion. Da freut sich auch sein Nachfolger: „Niki ist ein guter Freund von mir und ich freue mich ihn wieder zu sehen“, so Arniel. Ab dem ersten Bully um 19.15 Uhr zählen dann jedoch nur die sportliche Rivalität und die aufgelegten drei Punkte.

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA:

Freitag, 29. September 2017

Dornbirn Bulldogs – EC VSV

Dornbirner Messestadion, 19.15 Uhr


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker