22.09.2017

Back-to-Back punkten

Coach Dave MacQueen und sein Ko Rick Nasheim erklären den Spielern die Vorgaben / Foto: GEPA-DEC

DORNBIRN, 22. September 2017 – Der erste Road-Trip der Saison führt die Dornbirn Bulldogs am Samstag nach Tschechien zum HC Orli Znojmo (17.30 Uhr) und am Sonntag in die Stahlstadt zu den EHC LIWEST Black Wings Linz (17.45 Uhr, live auf servushockeynight.com).

„Linz und Znojmo sind sehr schnelle Teams und eisläuferisch stark. Wir müssen sicherlich effektiver sein als in den letzten Spielen und vor allem müssen wir den Kampf annehmen“, mit dieser Botschaft im Kopf wird DEC-Verteidiger Thomas Vallant am Samstagmittag ins Flugzeug steigen. Das zum Auftakt mit dem HC Orli Znojmo der vielzitierte Angstgegner der Vorarlberger wartet, lässt die Bulldogs kalt. Über 75 Prozent aller direkten Duelle gingen an die Tschechen, die zudem mit bereits acht Punkten weitaus erfolgreicher in die Saison gestartet sind. „Für uns zählen jetzt nur Siege“, zeigt sich Vallant der letzten Ergebnisse enttäuscht.

Sonntag im Live-Spiel gegen Linz
„Natürlich wollen wir mit einem guten Start Selbstvertrauen für das zweite Spiel tanken“, so Head Coach Dave MacQueen, der genau erklärt, worauf in den zwei Spielen geachtet werden muss. „Wir müssen hart aber geduldig und kontrolliert spielen. Entscheidend wird auch die Leistung der Special Teams sein“, so MacQueen. Das Spiel der Bulldogs bei den Black Wings in Linz ist am Sonntag ab 17.30 Uhr im Internet auf servushockeynight.com frei empfangbar.


ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA:
Samstag, 23. September 2017
HC Orli Znojmo – Dornbirn Bulldogs
Zimní stadion, Znojmo, 17.30 Uhr

Sonntag, 24. September 2017
EHC LIWEST Black Wings Linz – Dornbirn Bulldogs
Keine Sorgen Eisarena, Linz, 17.45 Uhr
TV-Liveübertragung auf servushockeynight.com


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker