20.09.2018

Im Zeichen der sozialen Verantwortung

Lustenau, 17.09.2018: Der Sportclub Austria Lustenau und Hauptsponsor Planet Pure haben im Monat September gemeinsam das Projekt „#GemeinsamGutesTUN“ gestartet. Im Rahmen des Projekts führt der Verein zusammen mit Spielern, Trainern, Funktionären, Fans und natürlich Planet Pure einige Aktionen und Kooperationen durch, um soziale Projekte in Vorarlberg zu unterstützen.
 
„Wir haben das Projekt ins Leben gerufen, da es uns als Austria ein wichtiges Anliegen ist, sich in diesem Bereich zu engagieren“, erklärt Sportdirektor Christian Werner die Idee dahinter. „Unser Hauptsponsor Planet Pure lebt soziales Engagement in allen Bereichen und hier wollen wir mitziehen“. Die Firma Planet Pure gilt als Vorreiter in diesem Bereich. Insgesamt arbeiten bis zu zwölf Personen im Unternehmen mit, die über die Lebenshilfe in das Unternehmen integriert wurden. „Uns ist es ein wichtiges Anliegen Menschen mit allen möglichen sozialen Hintergründen mitarbeiten zu lassen“, erklärt Planet Pure Gesellschafter Alain Bauwens die Philosophie von Planet Pure. „Es ist immer wieder schön zu sehen, mit welcher Freude unsere Mitarbeiter mit Handicap oder aus Randgruppen bei uns arbeiten. Das zeigt uns, dass unser Weg ein guter ist“, so Bauwens abschließend.
 
Soziale Schwerpunkte am Spieltag und unter der Woche Zum Auftakt des neuen Projekts luden die Austria und Planet Pure die Lebenshilfe zum Heimspiel gegen den FC Liefering ein. Gesellschafter Alain Bauwens ließ es sich dabei nicht nehmen, die Gäste persönlich abzuholen. „Der Besuch des Heimspiels ist nur eine erste, kleine Aktion im Rahmen unseres Projekts. Dennoch bin ich überzeugt, dass es für den einen oder anderen sicherlich ein tolles Erlebnis ist, ein Fußballspiel aus nächster Nähe zu erleben und dann vielleicht mit dem einen oder anderen Autogramm nach Hause zu fahren“, erklärte Bauwens. Nachdem am Wochenende bereits unser Hauptsponsor gefordert war, sind ab jetzt auch die Spieler und Trainer an der Reihe: „Gemeinsam mit unterschiedlichen, sozialen Einrichtungen haben wir Termine vereinbart, an denen unsere Spieler und Trainer die Organisationen besuchen und auch aktiv mitarbeiten“, führt Sportdirektor Werner aus. „Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Spieler einmal andere Eindrücke sammeln und erleben, um zu sehen, dass es im Leben auch andere Dinge gibt als Fußball“.
 
SC Austria Lustenau Kaiser-Franz-Josef-Str. 1 A-6890 Lustenau
 
info@austria-lustenau.at www.austria-lustenau.at Telefon: 0043 (55 77) 86250 Fax: 0043 (55 77) 86250-60
 
 
 
An den Spieltagen gegen Lafnitz (22.9.) und Kapfenberg (29.9.) wird es im Stadion spezielle Aktionen zu einzelnen sozialen Organisationen geben. Die genauen Details wird die Austria zeitnahe zu den Spielen veröffentlichen. Des Weiteren möchte man auch mit den Fans, allen voran mit den Fanclubs zusammenarbeiten, die bereits seit längerem immer wieder soziale Projekte unterstützen.
 
Aktion mit langfristiger Ausrichtung „Wir setzten jetzt im Monat einen ersten Schwerpunkt zum Thema soziale Verantwortung, doch dieses Projekt soll uns in Zukunft durch das ganze Jahr begleiten“, ergänzt Werner abschließend. „Wir von Planet Pure sind begeistert, dass die Austria hier so viel Engagement aufbringt und werden unser Bestes tun sie in allen Bereichen des Projekts zu unterstützen“, kündigt Alain Bauwens an.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker