26.05.2018

Sechs Abgänge
beim FC Liefering

Gorzel, Schuster, Meister, Karic, Zynel und Rodrigo verlassen die Salzburger im Sommer

Im Rahmen des letzten Saisonspieles der Sky Go Erste Liga-Saison 2017/18 wurden heute sechs Akteure verabschiedet, die den FC Liefering verlassen werden.

Nico Gorzel, der für den FC Liefering in der zweithöchsten Spielklasse heute gegen Wiener Neustadt seine 51. Partie absolvierte und seit 2003 in Salzburg jegliche Altersstufen durchlaufen hatte, wird den Klub im Sommer verlassen. Der Freilassinger, der in der letzten Saison ein wesentlicher Bestandteil beim beeindruckenden Triumpf in der UEFA Youth League war, wird sich nun einer neuen Herausforderung stellen.

Ebenfalls in der neuen Saison nicht mehr mit von der Partie wird Maximilian Schuster sein. Der Defensivspieler, der seit 2013 in Salzburg war und in der U16 und der U18 der Red Bull Fußball Akademie eine tragende Rolle einnahm, kämpfte sich nach einem Kreuzbandriss wieder zurück und brachte es auf knapp 1.500 Einsatzminuten in der Sky Go Ersten Liga.

Nicolas Meister und der Tabellenfünfte der zweiten Liga gehen im Sommer auch getrennte Wege. Der Wiener brachte es in den letzten eineinhalb Jahren auf 35 Einsätze (acht Scorerpunkte) in der Sky Go Ersten Liga und konnte in den letzten Jahren oftmals in der ÖFB Jugendliga (Torschützenkönig) und in der UEFA Youth League sein Können auf dem Platz zeigen.

Emir Karic, der in dieser Saison zu den älteren Spielern des FC Liefering gehörte, absolvierte knapp 5.500 Minuten (63 Partien) in der zweithöchsten Spielklasse und war universell einsatzbar. Somit wartet im Sommer auf Karic, der seit 2015 in Salzburg war, eine neue Aufgabe.

Bartlomiej Zynel war in den letzten Jahren ein treuer Wegbegleiter und hatte ebenso wie Nico Gorzel sein bisheriges Karrierehighlight in Nyon, wo 2017 der Sieg in der UEFA Youth League gelang. In diesem Bewerb brachte es der Pole auf beachtliche 18 Einsätze. In der heimischen Liga stand Zynel in drei Mal zwischen den Pfosten.

Nach nur einer Saison und dem Ablauf der Leihe geht es für Rodrigo, der in 19 Partien zwei Treffer erzielte, wieder zurück in seine Heimat Brasilien. Der Offensivspieler kehrt somit wieder zu RB Brasil zurück.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker