19.04.2018

Thomas Weissenböck neuer Trainer in Ried

Den neuen Cheftrainer Thomas Weissenböck präsentierte die SV Guntamatic Ried heute Donnerstag, 19. April, im Rahmen eines Pressegesprächs im SVR-Trainingszentrum. Weissenböck wird diese Funktion bis zum Saisonende ausüben. Dieter Alge bleibt Co-Trainer der SV Guntamatic Ried. Als weiteren Co-Trainer nimmt Thomas Weissenböck Miron Muslic, Trainer der AKA U18, mit in sein Team.

„Wir haben uns bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer mit sehr vielen Kandidaten auseinandergesetzt, weil es eine wichtige Entscheidung für die letzten sechs Wochen dieser Saison ist“, erklärte SVR-Manager Fränky Schiemer. „Mit der Bestellung von Thomas Weissenböck haben wir uns für jene Variante entschieden, von der wir uns am meisten Erfolg versprechen. Thomas kennt die Mannschaft perfekt. Er wird sein ganzes Wissen und seine Erfahrung einbringen, um von der Mannschaft wieder jene Leistung abzurufen, die sie bereits im Herbst gezeigt hat.“

„Nach einem sehr gutem Gespräch mit Fränky Schiemer und Roland Daxl am Mittwoch habe ich zugesagt, dass ich diese Aufgabe übernehmen werde. Ich stelle mich der Situation und das verlange ich von allen im Verein. Wir müssen alle an einem Strang ziehen und in den nächsten Runden möglichst viele Punkte holen. Ich werde mir jetzt einen Eindruck über den Ist-Zustand verschaffen. Was gut funktioniert hat, werden wir beibehalten. Da und dort wird es natürlich auch Veränderungen geben müssen“, betonte der neue SVR-Cheftrainer Thomas Weissenböck.

Thomas Weissenböck war bereits von Oktober 2007 bis April 2008 als Cheftrainer der SV Ried tätig. Als Co-Trainer war der 46-jährige Oberösterreicher von 2005 bis 2007 und 2016/17 in Ried im Einsatz. Seit dieser Saison ist er sportlicher Leiter des gesamten Rieder Fußball-Nachwuchses.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker