24.02.2018

Mählich: " Der Gegner war heute besser"

C Austria Lustenau – SC Wiener Neustadt 2:1 (0:1)
Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer

Ronivaldo Bernardo Sales (SC Austria Lustenau):
…über das Spiel: „Ich bin sehr froh und gratuliere der Mannschaft. Wir waren in der zweiten Halbzeit komplett dominant und Wiener Neustadt hatte keine Chance.“

Gernot Plassnegger (Trainer SC Austria Lustenau):
...über das Spiel: „Wir sind 1:0 in Rückstand geraten, aber, wenn man das ganze Spiel sieht, war der Sieg absolut verdient. Das ist aber nur ein Spiel und jetzt geht es weiter gegen Innsbruck nächste Woche.“

...über die Heimstärke des SC Austria Lustenau: „Wir wollen das hinbekommen, dass wir sagen, der Gegner fährt hierher und hat es extrem schwer. Heute ist es uns gelungen, aber es ist nur eine Runde und das gilt es jetzt zu bestätigen.“

Mario Stefel (SC Wiener Neustadt):
…über das Spiel: „Es war sehr unnötig. In der ersten Halbzeit haben wir nicht so schlecht gespielt und waren gut in der Partie drinnen. In der zweiten Halbzeit sind wir eigentlich nur noch am eigenen Sechzehner geklebt und wir hätten mehr in der Offensive machen müssen. Lustenau hat von Anfang an Druck gemacht.“

...über die Meisterschaft: „Wir sind super drinnen in der Meisterschaft, speziell in der Tabelle. Wir werden nächste Woche unser Bestes gegen Hartberg geben.“

...über Roman Mählich: „Er hat einen guten Draht zu jedem Spieler. Es macht Spaß im Training und im Match und das ist der Schlüssel zum Erfolg. Er hat einen super Witz mit dabei.“

Sargon Duran (SC Wiener Neustadt):
...über das Spiel: „Es war sehr unnötig vor allem in den letzten Minuten das zweite Tor zu bekommen. War waren zu tief hinten – zu passiv und müde. Es ist aber bei Weitem noch nichts passiert – es sind noch 15 Spiele.“

...über Roman Mählich: „Er macht sehr viel richtig, vor allem das Zwischenmenschliche. Dass er vom Taktischen eine Ahnung hat, das wissen wir sowieso. Ich saug alles auf wie ein Schwamm und lerne sehr viel von ihm.“

Mario Ebenhofer (SC Wiener Neustadt):
...über das Spiel: „Es schmerzt sehr. Wir sind gut reingestartet und es ist bitter dann durch zwei Standardtore das Spiel zu verlieren. Nächstes Spiel geht es wieder weiter.“

...über Roman Mählich: „Das Trainerteam agiert sehr gut und arbeitet sehr akribisch. Wir haben ein gemeinsames Ziel und das verfolgen wir gemeinsam. Es harmoniert perfekt.“

Roman Mählich (Trainer SC Wiener Neustadt):
...über das Spiel: „Der Gegner war heute die bessere Mannschaft. Sie haben eine der stärksten Offensiven in der Liga und da hatten wir Probleme. Das Ergebnis geht in Ordnung. Lustenau hat uns den Stempel aufgedrückt und war in Phasen besser. Das Auswärtsspiel in Lustenau gehört zu den schwersten in der Meisterschaft.“

...über den weiteren Saisonverlauf: „Es ist eines von 16 Spielen. Es sind alles enge Partien und einmal wird das Pendel für uns ausschlagen und einmal für den Gegner – so ist es.“


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker