02.11.2016

Lassaad Chabbi: „Wo wir am
Schluss landen weiß nur Gott“

FC Liefering – SC Austria Lustenau, 3:5

Stimmen von Sky Sport Austria


Lassaad Chabbi (Trainer SC Austria Lustenau):

…nach dem Spiel: „Erst beim Abpfiff war ich mir sicher, dass wir heute gewinnen werden. Wir haben bis zur letzte Minute gezittert. Liefering hat eine gute zweite Hälfte gespielt. Wir haben heute die Tore gemacht, das haben wir zuhause diese Saison öfters vermissen lassen. Ich glaube Liefering hat genug Spieler, ich weiß nicht warum man immer davon spricht, dass sie geschwächt sind. Wir waren  heute die cleverere und bessere Mannschaft.“

…über seinen dreifachen Torschützen Raphael Dwamena: „Dwamena ist ein sehr guter Fußballer, bei Thomas Letsch ist er sehr gut ausgebildet worden und wir sind froh, dass wir ihn haben. 

…über das Ziel Meistertitel und Aufstieg in die Bundesliga: „Ich kann nur sagen, wir möchten guten Fußball spielen und dass die Fans Woche für Woche mit uns zufrieden sind. Wo wir am Schluss landen weiß nur Gott.“

 

Thomas Letsch (Trainer FC Liefering):

..nach dem Spiel: „Fußball ist ein Fehlerspiel und wir haben heute viele gemacht, die alle bestraft worden sind. Dann kann man kein Spiel gewinnen. Wir haben gesagt, dass es zu einem Prozess dazugehört immer daran zu glauben, das haben wir heute gemacht.“

 

Raphael Dwamena (SC Austria Lustenau, Hattrick):

…nach dem Spiel: „Drei Tore sind gut, wir waren hier um zu gewinnen, die ganze Mannschaft hat Gas gegeben. Wir wollen jede Woche siegen und heuer ist der Meistertitel unser Ziel.“

 

Alfred Tatar (Sky Experte):

…über Raphael Dwamena: „Dwamena bewegt sich klassisch in der Mitte des Feldes, auch bei vielen defensiven Aufgaben im Bereich der Mittellinie. Er ist vor dem Strafraum als Anspielstation präsent und im Strafraum als klassischer Strafraumstürmer unterwegs. Dwamena ist ein Spieler, der nächste Saison in der tipico Bundesliga auftauchen muss.“