07.03.2016

Skititelkämpfe in Mellau-Damüls

Vorarlbergs Medaillenhoffnung Heike Türtscher

Am kommenden Wochenende (11.-13. März 2016) finden im Bregenzerwald die 68. Österreichischen Meisterschaften Ski Alpin für Körper- und Sehbehinderte statt. Auf den Rennpisten in Damüls-Mellau gehen neben den Profis aus dem Weltcup auch fünf Ländlecracks an den Start.

Neben dem im Sommer vom aktiven Leistungssport zurückgetretenen Dietmar Dorn vom RC ENJO Vorarlberg gilt aus Sicht der Gastgeber besonders Dorns Vereinskollegin Heike Türtscher zum erweiterten Favoritenkreis im Rennen um die begehrten Medaillen. Die Götznerin konnte in der aktuellen Saison bereits hervorragende Ergebnisse einfahren und kennt die Pistenbedingungen an der Rosstelle und Wildgunten bereits in- und auswendig. In der sitzenden Klasse komplettiert Armin Eder das Team vom Rollstuhlclub. Bei den stehenden Herren ist neben Julian Ernst vom Team „Ski for Life“ auch der Lustenauer Franz Hagen gemeldet. Beide werden für den Vorarlberger Versehrtensportverband an den Start gehen und auch um internationale IPCAS-Points kämpfen.

Darüberhinaus werden bekannte Gesichter aus dem ÖSV-Team, wie der frischgebackene Weltcupsieger Markus Salcher und Monoski-Ass Roman Rabl für sehenwerte Leistungen in den Disziplinen Suber-G, Super-Kombi, Riesentorlauf und im Slalom sorgen. Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Fans und bedanken sich im Voraus bei allen Sponsoren und freiwilligen Helfern.


Aktuell im vsport liveticker